BERGLAUFPUR

 
Herzlich willkommen bei Helmut Reitmeirs Berglaufseite  

Aktuelles Feb. 2018 - Nuovo - Actuel - Nuevo - News Feb. 2018


www.berglauf-verband.com   Startseite/Home Übersicht zurück/back



 Suchen nach Artikeln auf Berglaufpur
 
 
translate.google.de


     
     
     
     



Ergebnisse Feb. 2018
Johannesbad Thermen Marathon 4. Feb. - Bayern
Rodgau 50 Km - 27. Jan. - GER
3000 m Bayer. Hallenmeisterschaft 27. Jan. München
Rheinzabener Winterlaufserie - 11. Feb. - GER
Brocken Challenge - 11. Feb. - GER
Jennerstier - 17. Feb. Bayern
Skibergsteigen - EM am Ätna - 24. Feb. - ITA
Donnersberglauf - 24. Feb. Pfalz-GER
 
 





24. Feb. 2018

26. Donnersberglauf
24. Feb. 2018- 7,2 km - 418 Hm - Pfalz- GER
391 Teilnehmer
1
Lehmann Jonas
27:14 min
TUS 06 Heltersberg
2
Könnel Tim
27:34
TUS 06 Heltersberg
3
Barnsteiner Alexander
30:25
LLG Landstuhl
4
Nies Lennart
30:31
TC Mutterstadt
5
Rahm Felix
30:51
LC Donnersberg
davon Frauen
1
Raatz Simone
33:41 min
ASC Darmstadt
2
Quigly Aoife
34:53
engelhorn sports
3
Clipet Anna
35:57
Landau Running Company

Einlaufliste gesamt - W-M - PDF Ergebnisliste Donnersberglauf als Excel-Datei


 
   
 
Unplattbar - jedenfalls in der Pfalz
seit über 5 Jahren dominiert Jonas Lehmann die Pfälzer Bergläufe
 
Ehre - wem Ehre gebührt
 

 
  Donnersberglauf 24.02.2018, Straße der Sieger,
Teil 3: Die Noll Kehre


Streckenrekordhalterin Melanie Noll schaffte die Strecke in erstaunlichen 31:47 Min.
Da haben die meisten Herren das Nachsehen. Fünfmal siegte Sie am Donnersberg von 2013-2016. Im letzten Jahr musst sie sich Simone Raatz überraschend geschlagen geben. Leider hat sie Ihre Karriere zwischenzeitlich beendet. Ihr hätte man 10 Siege zugetraut. Vielleicht gibt es ja irgendwann ein Comeback?
 





24. Feb. 2018


Der Columbus Trail auf den Azoren wurde wegen Tod eines Athleten abgebrochen, 24. Feb. 2018

Der Columbus Trail, heute in Santa Maria, wurde um 12 Uhr wegen des Todes eines 53-jährigen Teilnehmers aus der Insel s unterbrochen. Was ist los? Der Sportler hat die Entfernung von 42 km erreicht, als er in der Nähe der Bucht von St. Lawrence gefunden wurde. Die Ursachen des Todes sind noch nicht bekannt und werden durch die üblichen Verfahren in diesen Situationen ermittelt.
 Der Sportler wurde sofort von der Feuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr von Santa Maria unterstützt, die alle Verfahren zur Wiederbelebung vor Ort durchgeführt haben. Nach den versuche vor Ort wurde der Sportler vom Krankenwagen zum Zentrum transportiert. Der Tod wurde vom Arzt im Zentrum in Santa Maria erklärt.
Die Organisation hat sich als vorrangig für die gesamte Psychologische und logistische Unterstützung der Familie und der Teamkollegen des Teilnehmers eingesetzt und unverzüglich den Beweis annulliert. Das Rennen wurde abgebrochen


Übersetzung von portugiesisch aus deren Facebook Seite.

An dem Rennen nahmen auch deutsche Athleten/innen teil
 

Eine kritische Bemerkung zu diesem Todesfall - Columbus Trail auf den Azoren
Ob Alfredo Carvalho Medairos daran teilnahm ist nicht bekannt


Alfredo Carvalho Medeiros Que Deus deia muita forca a suas familias.
É sempre lamentável a perca de vidas.
Porém, que fique para repensar por parte da organização desta de de outras provas que acontecem por ai, sem esquecer a S. Silvestre de PD. Os seus objetivos é bater recordes de participantes, sem terem o minimo respeito pelos requisitos exigidos para pratica.
E as autoridades responsáveis nada fazem. O desporto é saudável mas pode nao ser para todos.l

Facebook Übersetzung
Alfredo Carvalho Medeiros
Möge Gott ihre Familien sehr stark machen. Es ist immer bedauerlich, dass sie leben verlieren.

Aber es bleibt zu überdenken, von der Organisation dieser anderen Beweise, die passieren, ohne zu vergessen s. Silvestre.
Ihr Ziel ist es, Rekorde zu brechen, ohne die Anforderungen an die übt (
Mindestanforderungen für das Training zu respektieren).einzuhalten. Und die verantwortlichen Behörden tun nichts.
Sport ist gesund, aber nicht für alle.

 





22. Feb. 2018


 
 
Interview mit der besten und erfolgreichsten deutschen Bergläuferin Michelle Maier
im Laufmagazin "Running"
Ausgabe Februar/März 2018

siehe auch ihre Ergebnisse 2017 - 16. Nov.

siehe auch Ergebnisse 2016 - 30. Nov.

Keine andere deutsche Athletin hat im Berglauf auch nur annähernd solche überragende Erfolge erzielt.



Die "Ausfälligkeiten von Kurt König führten dazu, dass Michelle Maier es grundsätzlich ablehnt unter der Flagge Kurt König zu starten. (zu recht)
Das hat zur Folge, dass K. K. sowie die gesamte Fachabteilung Berglauf kein Interesse daran zeigen, dass der deutsche Berglauf international präsent ist (außer den Funktionären) denn wie erklärt sich, dass der DLV sowie K.K. den Berglauf EM Titel von Lisa Oed überhaupt nicht erwähnten, des war ehna wurscht, Juniorin, zählt eh net.
Lisa arbeitet lieber mit ihrem Trainer und Herrn Raatz zusammen.
Ebenso haben sich viele Kadermitglieder von Herrn König abgewendet.

Fragt sich, wie lange die Verantwortlichen vom DLV, H. Rösch und H. Reick hier noch zuschauen wollen, ohne zu handeln.

www.google.de/search?q=spiridon+
mit+michelle+maier+site:
http://www.berglaufpur.de
 


   

  "seine übliche Selbstbeweihräucherung, Blenderallüren, Wichtigmacherei, kein Anstand!"
Bibi Anfang, Hochfelln Berglauf über Kurt König

Kein Anstand trifft hier treffend zu.
In Bayern sagt man auch "Flegel" flegelhaft dazu.
Diese Charakterlosigkeit, sich auf Fragen von der deutschen Berglaufmeisterin 2016 Michelle Maier nicht einzulassen, bzw. nicht zu beantworten ist nicht neu sondern seine übliche Handhabung Athleten/innen die er verstoßen hat um anschließend permanentes sportliches Mobbing zu betreiben sowie Michelle´s Erfolge in´s lächerlich auf Facebook zu ziehen.
Von Michelle Maier kann man nicht erwarten, dass sie unter so einem "Flegel" läuft.
Im Bild die Beiden noch ein Herz und eine Seele bei der DM 2016.
Die Seele und das Herz hat aber Kurt König gebrochen, nicht Michelle!
   






20. Feb. 2018

So konnte Kurt König mit dem Abschneiden bei den internationalen Meisterschaften nicht vollends zufrieden sein. Auszug Laufreport

"nicht vollends"? übersetzen Sie das mal Herr König zu "Ihren" Ergebnissen

"Als durchwachsen möchte ich die Saisonbilanz der deutschen Bergläufer bei internationalen Meisterschaften bezeichnen, die einer Achterbahnfahrt gleichkommt.
Der Europameistertitel von Lisa Oed täuscht ein wenig darüber hinweg, dass einige unserer Athleten enorme Probleme damit haben, sich auf den jeweiligen Saisonhöhepunkt zu fokussieren. Daran werden wir in Zukunft arbeiten. Darüber hinaus mussten wir feststellen, dass einige Athleten mit den Strecken, die auf internationaler Bühne angeboten werden, überfordert sind. Das liegt zum einen daran, dass diese Art von Strecken bei uns in Deutschland nicht angeboten werden und zum anderen, dass sich die Athleten zu selten der internationalen Konkurrenz stellen.
Deshalb haben wir die Qualifikation zur Berglauf-WM 2018 ins Ausland verlegt, um so einen besseren Vergleich anstellen zu können."

"Daran werden wir in Zukunft arbeiten."


Das heißt doch, dass Kurt König überhaupt nicht daran gearbeitet hat, was logisch ist, weil ihm jegliche Berglauf-Expertise und sogar die soziale Intelligenz fehlt. Wenn er noch nicht einmal mitbekam, dass seine Top-Athletin Melanie Noll nicht mehr für den Leistungssport, sprich Kurt König, zur Verfügung steht.  Kurt König ist überfordert und nicht die Athleten die er ohne Fachkenntnisse für Strecken nominierte, wofür sie nicht trainierten, weil er kein Angebot dafür zur Verfügung stellte. 

Der EM-Titel von Lisa Oed ist zunächst einmal zu 0,00% sein Verdienst. Lisas Sieg war ihm bzw. dem DLV noch nicht einmal eine Pressemeldung wert. Insofern kann er hier auch niemanden über etwas hinwegtäuschen, da es ja keiner erfahren hat,
außer bei "berglaufpur"
siehe 8. Juli 2017
Bei der EM in Kamnik, SLO war Kurt König noch nicht einmal anwesend, das wäre dann so, wie wenn der Bundestrainer Löw bei einem Spiel der Nationalmannschaft nicht auf der Bank sitzen würde. Daran erkennt man deutlich, dass Kurt König kein Interesse an "seine" Athleten hat, eigentlich eine Unverschämtheit gegen "seine" Athleten. Er spricht ja immer von "seinen" Athleten!


"Seine" Athleten haben also enorme Probleme mit dem Fokus auf Saisonhöhepunkte.
Da stellt sich die Frage, wie und warum sich ein Athlet auf irgend eine WMRA-Meisterschaft gezielt vorbereiten sollte, noch dazu wenn er selbst weder anwesend ist, bzw. die Strecke kennt und es keinerlei Verbands-Unterstützung gibt, mit Ausnahme eines kurzfristig einberaumten Privattrainingslagers und zum anderen Kurt König nicht in der Lage ist, von außen zu beurteilen, wann sich ein Athlet ganz offensichtlich überfordert?
Beispiel: Benedikt Hoffmann, er wurde Deutscher 100 Km Meister und 2 Wochen später ist er für die Berglauf EM nominiert worden. Dass dies in die Hose gehen musste, hätte sogar ein Berglauflaie erkannt. 
Eine komplette Fehlentscheidung, Benedikt Hoffmann erreichte nur den 31. Platz.

Noch unverständlicher die Nominierungen für die Langstrecken WM in Premana;ITA. Das war ja das größte "Grande Fiasco" was sich der selbst bezeichnende deutsche Berglauftrainer Kurt König erlaubte. Bei 32 Km benötigte z.B. Marcel Krieghoff 1:06 Std länger als der Sieger, auch die restlichen Athleten waren tatsächlich überfordert, genauso wie bei den Damen, weit über einer Std. benötigte Tanja Grießbaum und Maria Koller mehr, als die Siegerin. Kein Wunder, wenn Tanja Grießbaum auf keinen einzigen Berg 2017 lief, aber für eine Langstrecken WM nominiert wurde.
Diese Entscheidung von Kurt König grenzt ja schon an Berglaufdemenz, verursacht  durch "seine Achterbahnfahrt", oder Sportkorruption. Anzunehmen, dass Beides greift.


Jetzt schiebt er die Schuld auf die Athleten - Schuld trägt nur er! Kurt König kommuniziert ja nicht einmal mit seinen Athleten, weiß nicht ob sie verletzt sind. Bietet überhaupt kein Trainingslager an wo er sich selbst mal vom Leistungsstandart "seiner" Athleten überzeugen könnte.
Seit 28 Jahren lief er auf keinen Berg, war in dieser Zeit bei keinem internationalen Berglauf anwesend, jetzt prahlt er mit dem Schlickeralm Berglauf, er weiß doch gar nicht wo der ist, kennt keine Strecke - eine Niete seines Fachs!
Anders kann man es nicht titulieren
.

Kaum war er in seinem "Amt" bekam er folgenden Titel:
Selbstbeweihräucherung, Blenderallüren, Wichtigmacherei, kein Anstand! Bibi Anfang (Hochfelln Berglauf) über Kurt König

Ein freiwilliger Rücktritt, oder eine Ablösung von Kurt König erklärt sich nach den obigen aufgeführten Fakten von selbst.

Wir benötigen ein Berglauf Kompetenz -Team damit der deutsche Berglauf nicht vollends vor die Hunde geht.
 


 
 
Abschied vom Karwendel-Berglauf?

Es gehen wieder Top-Stars der Szene an den Start:
Zum 16. Mal findet der Mittenwalder Karwendel-Berglauf statt.
Organisator mit Zeitproblemen
Aktualisiert: 13.07.17 16:39

Ob es eine Fortsetzung gibt? Fraglich.  Kurt König denkt über einen Rückzug nach.
Mittenwald – Kurt König ringt schwer mit sich. Natürlich liegt ihm der Karwendel-Berglauf in seiner Heimat Mittenwald am Herzen. Aber die Veranstaltung ist eben auch eine Last für den 59-Jährigen. Zum 16. Mal findet der wohl spektakulärste Berglauf Deutschlands am Samstag, 15. Juli, statt.
Vielleicht aber auch zum letzten Mal – zumindest unter der Regie von König.

Der Organisator spricht ganz offen von Abnutzungserscheinungen. Es sei aber weniger ein Motivationsproblem, denn eine Zeitfrage. König hat vor einiger Zeit das Amt als Bundestrainer der Bergläufer beim Deutschen Leichtathletik-Verband übernommen. Ein Job, in den er viel Energie steckt. „Die Aufgaben nehmen mir viele Kapazitäten für den Karwendel-Berglauf weg“, betont er. König ist mit seinen Kadersportlern nun deutlich mehr unterwegs. „Beides zu 100 Prozent zu erfüllen, geht einfach nicht.“
 

Und dann ist da noch der Laufclub Mittenwald, dem er als Vorsitzender Aufmerksamkeit zukommen lassen muss und will.
Auch diesen Posten möchte er 2019 abgeben. Dann stehen wieder Wahlen an. „Beim Berglauf und im Verein sollen es Jüngere übernehmen.“ Das wäre sein Wunsch. Natürlich auch, dass es weiter geht am Karwendel. Denn der Lauf sei zu imposant, um einfach im Archiv auf einigen Internet-Seiten zu verschwinden.

Doch dessen Organisation erfordert eben auch einen Mann an der Spitze, der den Fokus voll auf die Veranstaltung richten kann. Allein der Verantwortung wegen. „Die für 300 oder 400 Läufer zu tragen, das zermürbt“, stellt König klar. Vor allem bei den Wetterkapriolen, die die Mittenwalder in den vergangenen Jahren erlebt haben. Nicht selten wurde es weiß oben im Zielgebiet – Schnee mitten im Sommer. „Wir hatten da wenig Glück“, blickt König zurück. Es ist immer ein Riesenaufwand, kurzfristig alles umzuwerfen. „Das sind diese Unwägbarkeiten, die am Nervenkostüm zerren.“ König spricht in diesem Fall nicht nur für sich selbst, sondern auch für Streckenchef Gerhard Wolf und alle anderen Helfer, die ihn über die vielen Jahre unterstützt haben. Genau dieser Punkt habe immer funktioniert: die Zusammenarbeit mit der Gemeinde, der Bergbahn oder den Hilfsorganisationen wie der Bergwacht. „Wir wurden immer unkompliziert unterstützt.“

www.merkur.de/sport/lokalsport/garmisch-partenkirchen/mittenwald-abschied-vom-karwendel-berglauf-8482954.html
 

 
Das Bild zeigt Kurt König vorne, mit dem damaligen deutschen Berglaufberater Wolfgang Münzel beim Karwendel Berglauf 2008.
Es ist anzumerken, dass es kein Amt Bundestrainer der Bergläufer gibt und auch noch nie gab. Für den Breitensport - und das ist Berglauf gibt es keine "Bundestrainer" Amtsanmaßung Herr König!
 


DLV-Berglauf-Berater Kurt König weilte zwei Tage mit seiner Frau auf Kosten des Veranstalters in Bergen.

Zwei Tage deshalb, wie er es wortwörtlich begründete, „um dadurch weniger Stress zu haben“.
Samstag Ausflug ins Salzburgerische, abends in der Nudlparty im Festsaal seine übliche Selbstbeweihräucherung, Blenderallüren, Wichtigmacherei, kein Anstand!
Am Sonntag-Mittag dann fluchtartig aufgebrochen, heim nach Mittenwald. Keine Verabschiedung, kein Dank, kein Anstand!
Siegerehrung Punkt 14 Uhr Fehlanzeige. Sandra Kistner mit 2.bester Gesamtzeit, Melanie Noll als Gesamtvierte, Nadia Dietz als 7. des internationalen Klassefeldes und Maximilian Zeus als Gesamtneunter und zweitbester Deutscher hätten es verdient, dass der DLV-Berglaufchef bei der Siegerehrung anwesend ist.

War es aber nicht, fand es offenbar nicht nötig, am Bestandteil der Veranstaltung teilzunehmen.
Ob DLV-Vizepräsident Dr. Matthias Reick die richtige Entscheidung traf, König zum DLV-Berglaufwart zu installieren,
muss angesichts des unsportlichen Verhaltens des „Vorbildes der Jugend“ doch ernsthaft bezweifelt werden.

Georg Anfang Organisator des 43. Hochfelln Berglaufes
 


  Geben Sie mal bei Facebook Kurt König ein

Vom deutschen Berglaufchef ist da nichts zu erfahren dafür....

so schlecht a wieder net
 




19. Feb. 2018


 
  Martina Strähl is back
Nach dem "Seuchenjahr 2017" meldet sie sich zurück
aber nicht für den Berglauf, der ist ihr inzwischen zu bedeutungslos geworden. Zu recht, wenn es beim WMRA Verband bis dato noch nicht einmal Verlinkungen für die Berglauf WM oder dem WMRA World Cup gibt.
Profis sind die kommerziellen Veranstalter, z.B. der Jungfrau Marathon ist jetzt schon ausgebucht.
Hier das ehrgeizige Programm von Martina für 2018:

Ziel für 2018 ist:
24.3. WM Halbmarathon in Valenzia
8.4. Berlin Halbmarathon
19.5. GP Bern
2.6. SVM Langenthal (3000m)
12.8.
Leichtathletik Europameisterschaften Berlin Marathon

ganz schön ehrgeizig
 




24. Feb. 2018



Mitte Kilian Jornet Burgada als Sieger bei der Skibergsteiger EM in Sizilien
Kilian ist auch der beste Bergläufer der Welt, speziell im schwierigen Ultra-Berglauf Gelände. Ihm gelang dreimal der Sieg beim UTMB, sowie Siege beim Grand Raid in Reunion Rekordbesteigungen vom Matterhorn und Mont Blanc und Aconcagua usw. usw. Von WMRA Hügelläufen hält er nicht viel.

https://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%ADlian_Jornet_Burgada
 

Europameisterschaft im Skibergsteigen am Ätna.
Ohne Anton Palzer, der kankheitsbedingt passen musste ist da nichts zu holen.
Stefan Knopf, bester Deutscher auf dem 32. Rang

Axelle Mollaret (FRA) und Robert Antoniolli (ITA) sind Europameister.
Ergebnisse - PDF

JORNET BURGADA Kilian siegt beim Vertical Race - Siegerin MOLLARET Axelle
Ergebnisse vertical race PDF


Die Professionalität in der Berichterstattung incl. Bilder sowie Videos  ist anerkennenswert.
Da kann sich der Berglauf eine Scheibe abschneiden.

 








20. Feb. 2018


 
  Toni Palzer, Sieger des diesjährigen Vertical-Weltcups fährt nicht zur
EM nach Sizilien


Wie der Ramsauer auf Nachfrage bestätigt, wurde auch er nach dem Weltcup in Puy-Saint-Vincent/FRA Opfer der aktuellen Grippewelle und musste deshalb bereits die im Rahmen des „Jennerstier“ ausgetragene Deutsche Meisterschaft im Vertical auslassen.
Kurz vor der geplanten Abreise nach Sizilien am heutigen Morgen musste dann in Rücksprache mit dem Teamarzt die Entscheidung gefällt werden.
Schade, aber Du kommst zurück
 




17. Feb. 2018


 


 
  17. und 18. Feb. 2018 Skibergsteigen Jennerstier in Berchtesgaden, Bayern
ohne den Dominator Toni Palzer, im Bild


mit der Teilnahme des ehemaligen Ober-Dopers Christian Hoffmann erhält der Wettkampf ein fades "Gschmäckle


Hoffmann hatte seine Langlauf-Karriere im Dezember 2009
nach der Einleitung eines Dopingverfahrens beendet.

Nachdem Hoffmann am 31. Dezember 2009 von der NADA suspendiert worden war, verkündete er noch am selben Tag sein Karriereende. Schon im März 2009 war Hoffmann wegen überhöhter Blutwerte mit einer zweiwöchigen Schutzsperre durch die FIS belegt worden, nun wurde ihm die Beteiligung am Besitz und Betrieb einer Blutzentrifuge vorgeworfen.
Startliste PDF

Ergebnisliste Vertical

Ergebnisliste Sprint
 
Seine im Dezember 2011 ausgesprochene Sechsjahres-Sperre war im Juli des Vorjahres auf zwei Jahre reduziert worden,
weil in zweiter Instanz "nur" noch das Vergehen Blutdoping durch Anwendung einer verbotenen Methode übrig geblieben war.

Durch das revidierte Urteil wäre er im Langlauf nach Ablauf der bis zu sechsmonatigen Wartezeit nach Wiedereingliederung in den Doping-Testpool wieder startberechtigt. Aktuell führt die FIS den einstigen ÖSV-Topstar, der seine Comeback-Absichten in dieser Woche erneuert hatte, unverändert als nicht teilnahmeberechtigt. Bewerbe im Skibergsteigen oder Berglauf, die nicht einem Verband unterliegen, der den Code der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) ratifiziert hat, darf der Olympiasieger von 2002 hingegen bestreiten.
 

Christian Hoffmann ist von der Rechtskommission der Nationalen Anti-Doping-Agentur (NADA) am 5. Dezember 2011
für sechs Jahre gesperrt worden.

In der Verhandlung waren ihm Verstöße gegen die Anti-Doping-Bestimmungen zur Last gelegt worden, nämlich systematisches Blutdoping von 2003 bis 2006.Durch ein absichtlich im Raum gelassenes Handy konnte Hoffmann die Gespräche des Richtergremiums aufzeichnen. Diese „Tonband-Affäre“ warf ein schiefes Licht auf die Mitglieder der Rechtskommission, sowohl bezüglich der Urteilsfindung, als auch wegen abfälliger Gespräche.Am 17. Juli 2012 wurde die Sperre auf 2 Jahre reduziert, nachdem ein 5-köpfiges Gremium der Unabhängigen Schiedskommission Hoffmann vom Vorwurf des „(Mit)Besitzes von Gerätschaften zum Zwecke des Dopings im Sport“ sowie des „Handels mit bzw. der Verabreichung von verbotenen Methoden durch Überlassung von Gerätschaften zum Zwecke des Dopings im Sport an andere Sportler“ freigesprochen hat
. _Auszug Wikipedia
 





12. Feb. 2018



 
 

 
Jonas Lehmann
Deutscher Berglauf-Vizemeister 2016 gewinnt die
36. Rheinzabener Winterlaufserie.


1 Jonas Lehmann TUS Heltersberg 1989 2:22:00 Std
2 Jan Lukas Becker LG Region Karlsruhe 1993 2:23:52 Std
3 Martin Diebold Karlsruher Lemminge 1992 2:28:30 Std

Gesamtwertung M-W der Serie
413 Finisher/innen

  Siegerin Lena Berg Engelhorn Sports Team in 2:43:35 Std
2. Sophia Kaiser LG Region Karlsruhe 1996 in 2:53:47
3. Johanna Flacke LG Region Karlsruhe 1998
2:54:25 Std

Wenn sie schon "Berg" heißt, könnt sie doch auch
mal auf einen Berg laufen.





12. Feb. 2018


 
  Florian Reichert gewinnt zum fünften mal in Folge die Brocken Challenge

Die Brocken Challenge ist ein Wohltätigskeit Lauf.
Es werden ca. 80 Km gelaufen bei 1900 Hm bergauf und 1100 Hm bergab. Höchster Punkt ist der Brocken, 1142 Meter sowie das Ziel.
Start ist im Göttinger Wald.

Das Bild zeigt Florian bei der Langstrecken WM 2017 in Premana/ITA.
Dort belegte er den 22. Rang und wurde bester Deutscher.
Allerdings mit einem erheblichen Rückstand zum Sieger.
Nach dem Petro Mamu der Sieg wegen Dopingvergehen aberkannt wurde, ist Francesco Puppi aus Italien zum Sieger in 3:14:37 Std. gekürt worden.
Florian Reichert kam in 3:37:57 Std. auf den ordentlichen
22. Rang.

siehe auch 6. Aug. 2017
 





Die Olympischen Winterspiele 2018 haben ihren ersten Dopingfall: Bei dem japanischen Shorttracker Kei Saito wurde ein verbotenes Maskierungsmittel gefunden.
Saito ist der erste Japaner, der bei Winterspielen positiv getestet wurde. Er bestreitet, wissentlich betrogen zu haben. "Ich bin überrascht und bestürzt. Das ist unerklärlich. Ich habe niemals Doping beabsichtigt. Ich habe das japanische Anti-Doping-Seminar besucht und alle Anweisungen befolgt", teilte er in einer schriftlichen Stellungnahme mit.

www.spiegel.de/sport/wintersport/olympia-2018-erster-dopingfall-japanischer-shorttracker-kei-saito-a-1193163.html
 


09. Feb. 2018


Pyeongchang (SID)
Die Deutschen haben mehrheitlich den Glauben an den sauberen olympischen Sport verloren.
Nur sieben Prozent der
Befragten gehen in einer repräsentativen WELT-Emnid-Umfrage davon aus, dass die Olympischen Spiele in Pyeongchang ohne Doping über die Bühne gehen. 48 Prozent rechnen damit, dass zumindest in geringem Maße weiter zu unerlaubten Mitteln gegriffen wird.
Rund ein Drittel (34 Prozent) befürchtet sogar, dass es zu einer großen Anzahl von Dopingfällen kommt. Trotzdem spricht sich eine Mehrheit der Befragten (65 %) für Olympische Spiele in Deutschland aus, 30 Prozent sind dagegen.
Für die Befragung wurde die Meinung von etwa 1000 Personen eingeholt.

www.sportnews.bz/artikel/sport-mix/umfrage-nur-sieben-prozent-glauben-an-saubere-spiele


Die Quintessenz ergäbe doch daraus, dass 65% der Deutschen nicht´s gegen gedopte Sportler einzuwenden haben.
Für was dann überhaupt Dopingkontrollen??
 

Massiver Doping-Verdach im Skilanglauf
Die "Heilige Kuh" der Deutschen, der Skilanglauf (Biathlon) gerät in´s Visier
Auch Sportler aus Schweden, Österreich und Deutschland sollen auffällige Werte aufgewiesen haben

www.sueddeutsche.de/sport/olympia-massiver-doping-verdacht-im-skilanglauf-1.3852876


Dopingverdacht im Langlauf: Hörmann contra Seppelt
www.br.de/themen/sport/inhalt/doping/doping-langlauf-enthuellungen-hoermann-seppelt-100.html
 

Trauer um Jarrod Bannister
Völlig überraschend ist in der vergangenen Woche in den Niederlanden der australische Speerwerfer Jarrod Bannister verstorben. Er wurde nur 33 Jahre alt. Medienberichten zufolge handelte es sich um einen plötzlichen Tod ohne Verdacht auf äußere Einwirkungen. Jarrod Bannister zählte mit einer Bestmarke von 89,02 Metern zu den besten Speerwerfern der Welt, sein wohl größter Erfolg: Platz sechs bei den Olympischen Spielen 2008.
Aufgrund dreier verpasster Doping-Tests musste er zwischen 2013 und 2015 eine 20-monatige Sperre absitzen. Seitdem kämpfte er darum, wieder an vorherige Leistungen anzuknüpfen.
  Auszug Flash News DLV 10.2. 2018

Ein Schelm der dabei was schlechtes denkt
 





08. Feb. 2018



Rücktritt erforderlich!

Der deutsche Berglaufberater für den DLV, Kurt König sollte dieselben Konsequenzen ziehen wie Martin Schulz für die SPD.
Kurt König hat den deutschen Berglauf genauso herunter gewirtschaftet wie Martin Schulz die SPD.
Kurt König hat für seine Position als Berglaufchef nicht die nötige Expertise.
Seine Entscheidungen waren meist fehlerhaft und außerdem verfügt er nicht über die notwendige Sozialkompetenz, ebenso fehlt die soziale Intelligenz






08.. Feb. 2018


 
  Wer fördert - der fordert!
08.02.2018
Sport im Koalitionsvertrag: Rentenhilfe für Athleten und mehr Geld für Sportanlagen

Und um eine Rente für Spitzenathleten mit Amateurstatus. Das geht aus dem Entwurf des Koalitionsvertrages hervor, den CDU/CSU und SPD am Mittwoch veröffentlicht haben. In beiden Fällen geht es um Millionen-Beträge, die zusammen gut ein Viertel jener hundert Millionen Euro ausmachen dürften, welche der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) für die Reform des Spitzensportes zusätzlich zur bisherigen Förderung aus dem Innenministerium von gut 160 Millionen Euro erwartet.
Für den CDU-Abgeordneten und ehemaligen Turn-Weltmeister Eberhard Gienger ist die Aussicht auf Altersvorsorge für Athleten das hervorragende sportpolitische Thema des Koalitionsvertrages. weiterlesen

Die Medaillen
Auf der Vorderseite die traditionelle Siegesgöttin, eine Zeichnung, die seit den Olympischen Spielen1928 in Amsterdam verwendet wird,
begleitet von der spezifischen Inschrift:  "XX. Olympiade München 1972"
.
 

Der Berglauf wird nicht gefördert - somit kann man nichts fordern!

Der deutsche Berglaufberater Kurt König fühlt sich in seiner Halali-Position damit scheinbar "sauwohl"


Aber wir könnten ja mal beim neuen Sportchef Seehofer (Heimatminister wil er auch noch werden, passt scho, hot a gsagt und "ich habe verstanden") dann passt´s ja für den Berglauf, anklopfen, ob da nicht mehr geht, sofern......???
 





07. Feb. 2018


Eine ganz besondere Ehrung für den deutschen Berglauf-Vizemeister 2017



06.. Feb. 2018



 
  4. Feb. 2018

Tina Fischl, deutsche Berglaufmeisterin 2015 gewinnt den Halbmarathon im Rahmen des Johannesbad Thermen Marathons in Bad Füssing.


Die Zeit von Tina mit 1:19:18 Std. kann sich bei der Kälte auf alle Fälle sehen lassen. Ein effektives Tempotraining im Winter ist in unseren Regionen meist nicht möglich.
Halbmarathon - W - PDF

Aus eigener Erfahrung - den Marathon gewann ich in meiner Altersklasse auch bei unter Nullgrad und lief mit dicken Handschuhen.

Alle Ergebnisse
www.zeitgemaess.info/event.php?result
 

 
So schaut sportliches Fair Play beim Bayerischen Leichtathletik-Verband aus ?????????????????????????
Halbmarathon Johannesbad-Thermen Marathon


Auf der Halbmarathondistanz konnte U 23-Athletin Maria Kerres (SWC Regensburg) als Zweite der Damenwertung mit 1:20:31 Stunden Beachtliches zeigen. Die Zeit ihrer der W 45 angehörenden Teamkollegin Constanze Boldt von 1:26:17 Stunden kann sich ebenfalls sehen lassen, womit sie die W 45er-Wertung deutlich gewann.
siehe Auszug BLV
blv-sport.de/index.php?id=377&tx_ttnews%5Btt

Gewonnen hat aber Tina Fischl in 1:19:18
Sie wurde ganz bewusst nicht erwähnt.

Dieser Artikel wurde zwar von Kurt Ring geschrieben, was aber ebenso sportlich unfair ist, wenn er die Siegerin nicht erwähnt. Trotz allem solte der BLV Ergebnisse kontrollieren und den Sieg von Tina Fischl erwähnen

 





06.. Feb. 2018

 
  27. Jan. 2018

Langstrecken-Ass und deutscher
Berglauf-Vizemeister 2017, Benedikt Hoffmann
gewinnt die 50 Km in 2:56:19 Std


Ergebnisse PDF - M -W
 






06.. Feb. 2018

 
  München, 27. Jan. 2018

Knapp vier Wochen nach seinem letzten Wettkampf beim Amberger Silvesterlauf stellte sich Maxi Zeus der Konkurrenz über 3000m bei der bayerischen Hallenmeisterschaft in der Münchener Werner-von-Linde-Halle.
Erstmals trug er dabei sein neues blau-weißes Trikot der LG Telis Finanz Regensburg. Nachdem Florian Orth und Sebastian Reinwand nicht an den Start gingen, rückte der Pirker an Nummer 1 der Meldeliste. Dennoch lag sein Fokus auf der Unterbietung der Norm für die deutsche Hallenmeisterschaft in Dortmund von 8:22 Minuten. Bei seiner Bestzeit von 8:24 Minuten ein durchaus realistisches Vorhaben.
Sieger Mitku Seboka - 8:19:61 min
Zweiter Maximilian Zeus - 8:38:11 min
www.onetz.de/bayern-r/sport-by/maxi-zeus-bei-bayerischer-hallenmeisterschaft-zweiter-
 





www.berglauf-verband.com   Startseite/Home Übersicht zurück/back





Teilnehmer
1
   
min Std
 
2
   
1
 
3
   
1
 
4
   
1
 
5
   
1
 
6
   
1
 
7
   
1
 
8
   
1
 
9
   
1
 
10
   
1
 
davon Frauen
1
   
min Std
 
2
   
1
 
3
   
1
 
4
   
1
 
5
   
1
 

Einlaufliste- gesamt - PDF Einlaufliste gesamt - W-M - PDF
AK - Liste - PDF  









Teilnehmer
1
   
min Std
 
2
   
1
 
3
   
1
 
4
   
1
 
5
   
1
 
6
   
1
 
7
   
1
 
8
   
1
 
9
   
1
 
10
   
1
 
davon Frauen
1
   
min Std
 
2
   
1
 
3
   
1
 
4
   
1
 
5
   
1
 
6
   
1
 
7
   
1
 
8
   
1
 
9
   
1
 
10
   
1
 

Einlaufliste- gesamt - PDF Einlaufliste gesamt - W-M - PDF
AK - Liste - PDF  



Teilnehmer
1
   
min Std
 
2
   
1
 
3
   
1
 
4
   
1
 
5
   
1
 
6
   
1
 
7
   
1
 
8
   
1
 
9
   
1
 
10
   
1
 
davon Frauen
1
   
min Std
 
2
   
1
 
3
   
1
 
4
   
1
 
5
   
1
 
6
   
1
 
7
   
1
 
8
   
1
 
9
   
1
 
10
   
1
 

Einlaufliste- gesamt - PDF Einlaufliste gesamt - W-M - PDF
AK - Liste - PDF