Gran Canaria



 



     




Rechts das Wahrzeichen von Gran Canaria der Roque Nublo 1813 m


 

     
         

     




     
Gran Canaria - wildes Hochgebirge im Atlantik

Ist die drittgrößte Insel der Kanaren mit 1560 qkm und zählt 830 000 Einwohner, das sind 531 pro qkm.
Inselhauptstadt ist Las Palmas. Der höchste Berg ist mit 1949 der
Pico de la Nieves.
Das Wahrzeichen ist aber der Roque Nublo (spanisch Wolkenfels) mit 1813 Meter.
Der Gipfelfelsen erhebt sich ca 70 Meter. Die Felsklötze, Spitzen sind die Reste eines erodierten Schichtvulkans.
   



     
  Gran Canaria, links das Wahrzeichen, der Roque Nublo mit 1813 Meter
im Hintergrund der Teide, höchster Berg Spaniens mit 3718 Meter auf Teneriffa
  Der Roque Nublo, der Felsklotz ist ca 70 Meter hoch
 








     
  Das ist die 240 Meter tiefe "Caldera de Bandama. Man kann steil runterwandern,
unten lebt noch ein Eremit mit Tieren.
  Eine wilde, grandiose Bergwelt auf der doch relativ kleinen Vulkaninsel  



     

         
     
  Typische Passatwolken fallen die steilen Felswände herab
die sich dann wie von Geisterhand auflösen
  Rennradtrainig - allerdings nur für Könner - bestens geeignet  
         
     
  Die Kanarische Kiefer auf 2000 Meter im Sturm   Bizarre Berglandschaften