BERGLAUF PUR                           

Aktuelles Dez. 2009 - Nuovo - Actuel - Nuevo - News Dec. 2009 


www.berglauf-verband.com   Startseite/Home Übersicht zurück/back
copyright "berglaufpur" Helmut Reitmeir          

 

 Suchen nach Artikeln auf Berglaufpur
 
 
  english translate
francais traduisez
 

Nov. 2008 19.917 Besucher
Nov. 2009 27.793 Besucher
Nov. 2008 36.776 Seitenaufrufe
Nov. 2009 50.041 Seitenaufrufe

Danke für die vielen Besuche bei "berglaufpur" Thank´s for Visiting "berglaufpur"
Besucher-Domains im November 2009 bei www.berglaufpur.de
(Reitmayrs„Hauspostille“ so hat Bibi Anfang "berglaufpur" bezeichnet)

com   - commercial, for-profit organizations il   - Israel (State of)
de   - Deutschland mx   - Mexico
net   - network infrastructure machines and nz   - New Zealand
at   - Austria sk   - Slovak Republic
ch   - Switzerland (Confederation of) ru   - Russian Federation
be   - Belgium au   - Australia
it   - Italy br   - Brazil (Federative Republic of)
nl   - Netherlands (Kingdom of the) ca   - Canada
lu   - Luxembourg cc   - Cocos (Keeling) Islands
fi   - Finland cn   - China (People's Republic of)
pl   - Poland (Republic of) ee   - Estonia (Republic of)
se   - Sweden hr   - Croatia (Republic of)
hu   - Hungary (Republic of) mil   - US military
fr   - France pt   - Portugal
cz   - Czech Republic ro   - Romania
no   - Norway sg   - Singapore (Republic of)
edu   - 4-year, degree granting colleges/universities tv   - Tuvalu
es   - Spain uk   - United Kingdom




31. Dez. 2009

26. Münchner Silvesterlauf

31. 12. 2009 - 10,0 km

1546 Männer nach Einlauf
1
JUSTUS Steffen 30:14 Hans Grohe Team Schwarzw.
2
HILLEBRAND Johannes 31:36 LG Stadtwerke München
3
SPRINGER Thomas 31:46 SV Halle
4
GRÖBL Tobias 31:52 LG Zusam
5
DIRSCHERL Christian 32:24 LG Erlangen
6
KÖNNICKE Peter 32:30 JK Running
7
EWENDER Matthias 32:32 LG Stadtwerke München
8
LÖHNER Christian 32:43 Hans Grohe Team Schwarzw.
9
MÖLLENBERG Randolph 33:25 LG Mittlere Isar
10
BRISTOW Paul 34:04 LG Stadtwerke München

660 Frauen nach Einlauf
1
ROBISCH Rebecca 35:36 LAC Quelle Fürth
2
VOLKE Steffi 36:35 LG Telis Finanz Regensburg
3
HEIß Monika 37:04 LG Telis Finanz Regensburg
4
HÖGL Regina 37:31 LG Region Landshut
5
MEYER Bianca 38:39 running company
6
O´LEARY Mary 40:04 Irland
7
FÄRBERBÖCK Eva 41:13 Sport Ruscher Team
8
ESEFELD Katrin 41:38 LG Mettenheim
9
SCHURER Raphaela 41:42 LG Mittlere Isar
10
THURNER Irmi 42:07 Sport Ruscher Team

Ergebnisse Gesamteinlauf

Siegerin Rebecca Robisch, Mitte,
links Steffi Volke, Zweite und rechts Monika Heiß als Dritte
Die beiden waren schon wesentlich schneller als die Uhr anzeigt!
Links Triathlet Steffen Justus und Johannes Hillebrand

Ganz links unten sehen Sie unsere Präsidentin vom MRRC München Alexa Eisner

eine starke Leistung - Thomas Springer wurde Dritter
Der rechte Gelbe hat einen Frühstart hingelegt

siehe auch Silvesterlauf 2007 und 2008 click


30. Dez. 2009

27. Tölzer Blomberglauf mit Sonnwendfeuer 2010 "Neues Ziel"

Liebe Teilnehmer am Blomberglauf 2009, (Originaltext vom Veranstalter)
Bergläufer sind zurecht als hartgesottene Sportler bekannt. Unter der Kategorie „Extrem“ werden die Bergläufe in Bad Tölz und in Gaißach geführt. - ( Also das ist nun wirklich hochgestapelt mit dem "Extrem")
Am diesjährigen Blomberglauf ist unserem ausrichtenden Skiclub Bad Tölz unfreiwillig fast eine neue Disziplin gelungen: „Erfrieren am Berg“ trotz gut beheizter Stube. – nach Aussage der Wirtsleute fand in ihren Räumen eine geschlossene Gesellschaft statt, die uns von der wohligen Wärme des Blomberghauses ausschloss .
..

Auf Grund dieser Vorkomnisse hat der Veranstalter Konsequenzen gezogen. siehe Presseartikel

Samstag 19.06.2010 - 18 Uhr
Dieses Jahr neu:
Chip-Zeitmessung (Allgäu-Timing)
neues Ziel: Blomberg-Gipfelplateau
= längere Strecke - 5,3 km
= mehr Höhenmeter - 520 hm
eigene Bewirtung im Ziel an der Neuen Wackersberger Alm
Lesen Sie bitte diesen
ArtikelPresse: Artikel im Tölzer Kurier
("Frierend ausgebremst", 23.06.2009)

Keine Frage, ich bin selber mitgelaufen und fand die verschlossenen Türen der Bergwirtschaft, die völlig leer stand, schon eine Zumutung bei der Kälte. Natürlich ist keiner erfroren, aber lustig war´s net.
siehe auch /berglauf/aktuell_2009_6.html





Jede Politik die nicht den Menschen dient, ist des Teufels!
Frank Walter Steinmeier
Jede Berglaufpolitik die nicht den Bergläufern dient, ebenso!
Helmut Reitmeir
 
 
 

Servus Österreich,

allen Besuchern meiner Internetseite "berglaufpur" ein schönes Weihnachtsfest und
an guatn Start ins Neue Jahr!

 
 

Allen Besuchern meiner Internetseite "berglaufpur"

ein schönes Weihnachtsfest

und einenguten "START" in`s

Neue Jahr!

 

Grüzi, Salü, Tag wohl,

Bonjour, Buon giorno, Conförderatio Helvetica
Allen Besuchern meiner
Internetseite berglaufpur
ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start ins "Neue Jahr"

  Flagge und Wappen der Schweiz
 

 

A tous les Visiteurs de mon site Internet

je souhaite joyeuses

fetes et bon depart pour l`annee prochaine!

 

I wish all visitors of my Website restful holydays and a good
"START" into theNew Year!

Allen Besuchern meiner
Internetseite berglaufpur         

ein schönes Weihnachtsfest und
einen guten "START" in`sNeue Jahr!

Wszystkim odwiedzajacym
mojastrone internetowa „berglaufpur“

zycze Wesolych Swiat oraz Szczesliwego Nowego Roku!


 

;A todos los visitantes de mis páginas en el internet les deseo

unos dias de descanso

y esparcimiento y un buen

"COMIENZO"en el ano nuevo!

 

 


A tutti i visitatori delle mie pagine Internet auguro le più serene festività e una
buona "partenza" nel
Nuovo Anno!
 

Allen Besuchern meiner Internetseitete "berglaufpur"

ein schönes Weihnachtsfest

und einenguten "START" in`s

Neue Jahr!



Auf dem Weg zum Wallberg
Wallberg Weihnacht 2009 Foto:18. Dez. 2009
       
  Alle Fotos vom 18. Dez. 2009       Das Wallbergkirchlein  



27. Dez. 2009
Berglaufass Timo Zeiler wird Zweiter beim
Frankfurter Silvesterlauf
Timo Zeiler
Musa Roba Kinkal TV Gelnhausen 30:57
Zeiler, Timo LG Eintracht Frankfurt 31:54
Starostzik, Jan-Philipp SF Blau-Gelb Marburg 32:57

Schulz, Jenny Skills 04 Frankfurt 35:50
Ulrich, Veronika LG Telis Finanz Regensburg 36:10
Stöcker, Nina LG Ration Münster 36:16


20. Dez. 2009

         
  Das Weihnachtsrätsel für Sie.
Wer als Erste/r mir mitteilt, wie dieser Berg heißt, bekommt einen Freistart beim 7. Wallberg-Berglauf 2009. Der Freistart ist nicht übertragbar. Rechtsweg ausgeschlossen. Morgen mehr. Am 24. 12. 2009 endet das Rätsel, wenn es bis dahin nicht gelöst ist, kein Freistart.
 
  Sorry, das Rätsel ist schon aufgelöst. (21.12.2009 12:54)
Hat mich sehr erstaunt - für einen Schweizer Bergläufer nicht sonderlich schwer, aber für unseren
Lindauer Berglauf Freund beachtlich.

Hier die Mail von A.


Hallo Helmut Reitmeir,
seit Jahren besuche ich, als begeisterter Bergläufer, regelmäßig Deine interessante homepage.   Neben der einzigartigen, aktuellen Information zum gesamten Berglaufgeschehen bietest Du auch immer wieder Anlass zum Mit- und Nachdenken. Auf den ersten Blick wirken Deine Ideen und Ansichten auf mich oft, sagen wir mal „schwer verdaulich“ – aber fast immer stellt sich dann irgendwann heraus das Du recht hast und sich das Mit- und Nachdenken gelohnt hat! Herzlichen Dank für all dies!   Und nun zum Weihnachtsrätsel. Ich denke es handelt sich hierbei um die
WELLENKUPPE in den Walliser Alpen, östlich des Ober Gabelhorns.   Stimmts? Ja - es stimmt
 


22. Dez. 2009

Neuer Hauptsponsor vom Deutschen Leichtathletik Verband Die Bank
Nun, wir freuen uns auf jeden Sponsor in der Leichtathletik, vielleicht fällt auch mal ein
"Brosamen" für den Berglauf ab.
Aber.... allzu gute Erfahrungen haben wir mit den Banken in letzter Zeit nicht gemacht, ganz im Gegenteil, Pleitewirtschaft hoch zehn, Unfähigkeit, siehe jüngst die Bayerische Landesbank usw. usw. usw. könnte man beliebig fortsetzen.
Aber.... unser Präse vom DLV Dr. Prokop ist lernfähig und hat sich gedacht, was solls, gehts sie Pleite die Bank, gibt´s ja immer noch den Steuerzahler.


click
Die Deutsche Kreditbank AG (DKB) wird ab dem 1. Januar 2010 neuer Hauptsponsor des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV). Dies gaben am Dienstag DLV-Präsident Dr. Clemens Prokop und
der DKB-Vorstandsvorsitzende Günther Troppmann bekannt. Die Vertragslaufzeit beträgt drei Jahre

Der Geschäftsführer der Deutschen Leichtathletik Promotion- und Projektgesellschaft GmbH (DLP), Frank Lebert, sagte nach dem Vertragsabschluss:
„Die DKB als etablierter Partner des Sports war ein absoluter Wunschpartner für uns.
Die
glaubwürdigen und professionellen Engagements zeichnen unseren neuen
starken Wirtschaftspartner aus.“


20. Dez. 2009
Klimawandel auf der Zugspitze - Zugspitze unter Strom
Unnötige Aufregung wegen der lumpigen zwei Grad Erwärmung?
Forscher setzen das Gestein am Zugspitzgipfel unter Strom um gefährliche Felsstürze vorhersagen zu können. Sie können mit Hilfe der Elektrizität die Temperaturverteilung im Fels messen.
Erwärmung gilt als eine wichtige Ursache solcher Naturkatastrophen.
Vor etwa 3700 Jahren war ein 900 Meter hoher Felskeil aus der Nordflanke der Zugspitze abgebrochen.
400 Millionen Kubikmeter Geröll rutschten zu Tal. Wollte man die Gesteinstrümmer wegschaffen, bräuchte man einen Güterzug von 50 000 Kilometer Länge, so die Wissenschaftler.
Gut 2000 Jahre vor diesem Felssturz hatte eine Warmphase eingesetzt, in deren Verlauf sich die Durchschnittstemperatur in den Alpen um ca. 2 Grad erhöhte. Wahrscheinlich war dies der Grund für den gewaltigen Felssturz 2000 Jahre später.
Das hat aber der Zugspitze nicht geschadet, vielleicht schaut sie jetzt dadurch viel schöner aus.
Heute beträgt die Durchschnittstemperatur am Zugspitzgipfel
minus 3,9 Grad, das ist fast ein Grad wärmer als zwischen 1961 und 1991.
Dass sich an der Nordflanke um der Zugspitze ca. 10 000 Menschen angesiedelt haben, dafür ist die Zugspitze auch nicht verantwortlich zu machen wenn mal wieder..........??
Beitrag zum gescheiterten Klimagipfel in Kopenhagen:
Das Auto hat keine Zukunft, ich setze aufs Pferd.
Wilhelm II. Deutscher Kaiser und König von Preußen
Die Wirtschaftskrise ist der größte Umweltschützer
ChurchillwilhelmII0002.jpg



16. Dez. 2009

Berglaufphilosophie vom WMRA Berglaufverband
Niemals akzeptieren wir in den Alpen wettkampfmäßigen Bergablauf
Originaltext
Mountain races take place over an infinite variety of distance,
ascent, descent and terrain and it is what
makes the sport so fascinating.
There are courses to be found that suit every ability and age group.
Mountain races cover the whole range of distances and difficulty from short 15-minute sprints to long several hour treks over many mountain paths.

Mit welcher Arroganz will dieser Verband uns eine "Faszination vom Berglauf" aufzwingen mit "descent" was nix anderes bedeuted als "DOWNHILL - RACE"

   
WMRA
World Trophy Ovronnaz...
  ...sogar die Zuschauer gehen in Deckung   Mountain Running ??? Fotos: W. Lilge

Many races in the Alpine region take place in ski resorts where there are high-level facilities and ski lifts for transport down. Here the races start in the resort and finish at a high level – called uphill only races
In many other regions interest in the event centres on the mountain village or town where the race starts and finishes, usually there are no high level facilities – there are referred to as uphill/downhill races. These races often consist of more than one lap and are especially suited to regions where the mountains are small and could better be described as hills.
Kann ja sein, dass sie den Ausdruck "many other regions" ausschließlich auf die Weltmacht England
bezogen haben.
Wenn ich mir erlauben darf zu erwähnen, dass allein in der Alpenregion mit ca. 300 000 qkm über
400 Bergläufe nur
"Uphill" gelaufen wird und in dem winzigen England gerade mal max. 20 Bergläufe ausgeschrieben sind up and down, alles andere sind Long Distance Crossläufe, da es in England sowieso keinen anständigen Berg gibt, dann weiß ich wirklich nicht, mit welcher Berechtigung die sich als
Berglauf Weltverband bezeichnen
.
Geländebedingte Bergabpassagen wie z.B. beim Zugspitzlauf, Großglockner Berglauf oder Dreizinnen Berglauf wurde von mir noch nie kritisiert oder in Frage gestellt.
Helmut Reitmeir
 



18. Dez. 2009

Andrea Mayr,
zur Leichtahtletik Sportlerin von Österreich
gewählt
Welt-und Europameisterin im Berglauf
Bronze bei der Berglauf EM in Telfes/AUT, vielfache Österreichische Berglaufmeisterin, Marathon-Rekordhalterin von Österreich
2009 Siegerin beim Vienna City Marathon in der Zeit von 2:30:43,
wurde zurecht zur Leichtahtletik Sportlerin von Österreich gewählt
Die 29-jährige siegte auch schon beim 29. Treppenlauf im
New Yorker Empire State Building mit 11:23 Minuten, ebenso Österr. Meisterin beim 10 000 Meter - und Crosslauf.
Andrea Mayr,
„Die Wahl freut mich riesig. Sie ist Ansporn und Bestätigung für mich, weil ich mit meiner klaren Meinung doch oft gegen den Strom schwimme“.
Andrea ist engagierte, kompromißlose Dopinggegnerin, aber genauso gegen den Bergablauf, der unsinniger weise vom WMRA Verband weiter gefördert und betrieben wird. (siehe unten Artikel vom 16.Dez.09)
Absolute Abstimmungs-Klatsche für die wegen Dopingsvergehen, für 2 Jahre gesperrte Leichtathletin Bettina Müller-Weissina.
FRAUEN
1. Andrea Mayr 67,78 (Publikum 26,65% | Experten 41,13%)
2. Elisabeth Pauer 45,38 (Publikum 16,30% | Experten 29,08%)
3. Beate Schrott 27,65 (Publikum 16,30% | Experten 11,35%)
4. Elisabeth Eberl 23,49
5. Daniela Höllwarth 23,13
6. Bettina Müller-Weissina 5,67
Das doch eher sehr magere Abschneiden von Bettina Müller-Weissina kann sich auch der Herr ÖLV Präsident Gloggnitzer an die Brust heften. Eine schon mal gesperrte Athletin nominiert man nicht zur Sportlerin des Jahres. Hier fehlt jeglicher sportlicher, moralischer Anstand gegenüber den sauberen Athleten.

Helmut Reitmeir


Bergläufer Markus Hohenwarter,
wurde auf den fünften Platz gewählt, auch ein schönes Resultat für den Berglauf
Bisherige Erfolge:
Staatsmeister 2007 - Salzburg, erster Marathon
Vienna City Marathon 2008 – bester Österreicher in 2.18:13
Als Bergläufer:
Staatsmeisterschaft 2008 – 3.Rang
Teilnahme Berglauf Europameisterschaft 2004 in Polen
Teilnahme World Trophy 1999,2004,2005
Malaysia, Sestriere, Neuseeland
12. Platz bei den Berglauf Europameisterschaften in Telfes
2. Platz bei der Berglauf Staatsmeisterschaft 2009
Markus startet für den LC Villach
MÄNNER
1. Gerhard Mayer 58,95 (Publikum 18,67% | Experten 40,28%)
2. Günther Weidlinger 50,88 (Publikum 14,07% | Experten 36,81%)
3. Clemens Zeller 22,99 (Publikum 10,49% | Experten 12,50%)
4. Roland Schwarzl 17,06
5. Markus Hohenwarter 15,20
6. Valentin Pfeil 11,11


Timo Zeiler,
ist von "berglaufpur" zum Leichtathleten des Jahres
gewählt worden.
Wir haben uns eindeutig gegen den ehemaligen Dopingtrainer
Werner Goldmann entschieden. Sein bestes internationales Ergebnis erreichte Timo 2009 bei der Europameisterschaft in Telfes/AUT mit dem vierten Platz. Der 28-jährige Speditionskaufmann startet seit 2009 für die LG Eintracht.
DM Berglauf 2006: Silber 
DM Berglauf 2007: Bronze
DM Berglauf 2008: Gold
DM Berglauf 2009: Gold
 


14. Dez. 2009

Voranmeldung für den Zugspitz-Extrem-Berglauf 2010 ab sofort möglich.
  Für stolze 68,- Euro können Sie sich voranmelden!
Nachmeldegebühr 10,- Euro
Da dieser Lauf extrem wetterabhängig ist, empfehle ich, nicht vorzeitig anzumelden, Sie müssen damit rechnen, dass es nur bis Sonnalpin geht und dafür ist diese Startgebühr überhöht.
Wer sich also diesmal vorzeitig anmeldet ist wirklich selber schuld, wenn er möglicherweise für einen "Almlauf" 68,- Euro hinblättert. Es ist wirtschaftlicher und vernünftiger, lieber kurzfristig sich anzumelden und die 10,- Euro für die Nachmeldegebühr zu bezahlen, wenn sicher gestellt ist, dass auf Grund der Wetterlage bis zum Gipfel gelaufen werden kann. siehe auch Juli 2009

Helmut Reitmeir



13. Dez. 2009

Kolsassberg Run
AUT

13. Dez. 2009 - 5,25 km - 590 Hm

149 Teilnehmer im Ziel, davon 20 Frauen
Männer nach Einlauf
1.
WYATT Jonathan 23:58
NZL
2.
RUNNGER Hannes 24:22 ITA
3.
LAHNER Edi 24:57 ITA
4.
DLUGOSZ Andrzej 25:24 POL
5.
MANZI Emanuele 25:39 ITA
6.
BURGHARDT Jakub 25:51 POL
7.
GSCHLIEßER Paul 26:06 ITA
8.
SCHMUCK Helmut 26:16 AUT
9.
RUDIGIER Dietmar 26:21 AUT
10
OBENDORFER Richard 26:24 AUT
Frauen nach Einlauf
1.
RUNGGER Renate
27:15
ITA
2.
MAYR Andrea
27:33
AUT
3.
BELOTTI Valentina 28:18 ITA
4.
OLEJAROVA Silvia 30:20 AUT
5.
KAPUSCZINSKI Marion 32:41 AUT
Es gibt keine Altersklassenwertung!

 

Wallberg-Berglauf 2008


13. Dez. 2009

SPAR European Cross Country Championships Dublin

13. Dez. 2009

Damen/women senior - 8018 m -  50 Teilnehmerinnen
1
YELLING Hayley 27:49  GBR
2
MORATÓ Rosa María 27:56  ESP
3
HERZOG Adriënne 28:04  NED
4
AUGUSTO Jessica 28:11  POR
5
MONTEIRO Inês 28:14  POR
33
RESTLE Simret 29:40  GER
40
HEUCK Ingalena 30:15  GER
42
JANSSEN Saskia 30:29  GER
46
SCHÜTZ Birte 31:06    GER




SPAR European Cross Country Championships Dublin

13. Dez. 2009

Männer/men senior - 9997 m - 62 Teilnehmer
1
BEZABEH Alemayehu 30:45  ESP
2
FARAH Mo 31:02  GBR
3
LEBID Serhiy 31:17  UKR
4
SÁNCHEZ Sergio 31:26  ESP
5
LAMDASSEM  Ayad 31:30  ESP
6
ROCHA José 31:34  POR
7
MBENGANI Eduard 31:41    POR
8
KENNEALLY Mark 31:42  IRL
9
MEUCCI Daniele 31:42    ITA
10
JOLY Stéphane 31:46    SUI
19
ULICZKA Steffen 32:02  GER
31
HALLMANN Sebastian 32:36  GER
45
BECKMANN  Martin 33:05  GER
53
GLATTING  Christian 33:43  GER


SPAR European Cross Country Championships Dublin

13. Dez. 2009

Junior men U 20 6039 m - 71 Teilnehmer
1
D'HOEDT Jeroen 18:46  BEL
2
GOOLAB Nick 18:47  GBR
3
WILKINSON James 18:47  GBR
4
MOEN Sondre Nordstad 18:49  NOR
5
GOODMAN Richard 18:56  GBR
22
GRÖSCHEL Tom 19:17  GER
28
CLARKSON Fabian 19:25    GER
37
KARUS Benedikt 19:36  GER
42
KREIBICH Julian 19:39  GER
46
SCHRAMM Michael 19:45  GER
71
DUPPICH Yannik 20:24  GER


SPAR European Cross Country Championships Dublin

13. Dez. 2009

Juniorin/women U 23 6039 m - 59 Teilnehmerinnen
1
HAYDAR Sultan 21:14  TUR
2
SERGEYEVA Irina 21:15  RUS
3
SPARKE Jessica 21:26  GBR
4
BROWNING Charlotte 21:30  GBR
5
ROWLAND Hollie 21:31  GBR
12
HAHNER Anna 21:49  GER
28
SCHRULLE Mareike 21:49  GER
27
SCHWENNEN Cornelia 22:26  GER
33
AEHLING Carolin 22:38  GER
35
DANNER Christiane 22:48  GER



SPAR European Cross Country Championships Dublin

13. Dez. 2009

Junior men U 23 8018 m - 75 Teilnehmer
1
SMAÏL Noureddine 25:11  FRA
2
CHAHDI Hassan 25:17  FRA
3
BEKELE Atelaw Yeshetela 25:21  BEL
4
CARVALHO Florian 25:21  FRA
5
GOOSE Mitch 25:33  GBR
6
RYFFEL Christoph 25:38  SUI
9
ROBA-KINKAL Musa 25:41  GER
41
SCHWIEGELSHOHN Fynn 26:27  GER
42
LENZ Arthur 26:28  GER
45
RAABE Johannes 26:34  GER
64
SCHWARZ Rico 27:29  GER



SPAR European Cross Country Championships Dublin

13. Dez. 2009

Junior women U 20 4039 m - 76 Teilnehmerinnen
1
GRØVDAL Karoline Bjerkeli 14:10  NOR
2
FAZLITDINOVA Gulshat 14:12  RUS
3
AVERY Kate 14:27  GBR
4
HARRER Corinna 14:33  GER
5
BEVILACQUA Federica 14:33  ITA
13
SUSSMANN Jana 14:42  GER
26
KRAUSE Gesa-Felicitas 14:59  GER
30
PLATT Stephanie 15:03  GER
40
HEINRICH Maria 15:21  GER
63
STÖCKER Nina 15:52  GER


1. bis 4. Dez. 2009

Don´t vote Miss Doping!
Wählen Sie keine Gedopte!

Bettina Müller- Weissina

Bettina Müller: gebürtige Berlinerin, kam vor einigen Jahren nach Österreich,
gleich positiv auf Anabolika getestet,
2 Jahre gesperrt, (frühzeitige Quali für Großereignis, dann „verletzt“,… vergebliches Suchen nach ihr für Trainingskontrollen.
Dieses Jahr bei SoKo Doping Einvernahme im Zusammenhang mit Matschiner
hat sie zugegeben, dass sie nach Wachstumshormonen „nachgefragt“ hat.

Wählen Sie Österreichs Leichtathleten des Jahres!
16.11.2009 Auszug ÖLV Homepage

Wahlvorschlag Bettina Müller-Weissina
(LCC Wien) – Sprint

click "Beehren Sie uns bald wieder"

 
Welche Glaubwürdigkeit hat ein Präsident eines Leichtathletikverbandes bei hunderttausenden ehrlichen Sportler/innen, wenn er zuläßt, ja sogar unterstützt, dass eine ehemalige, wegen Dopingvergehens gesperrte Athletin zur Leichtathletin des Jahres nominiert wird??
Frage Herr Präsident Gloggnitzer:
Tolerieren Sie in Ihrem Verband Dopingsünder??
Energie durch Doping -
Ohne Drogen nicht nach oben - Ohne Drogen nicht ganz oben!
"Irgendwann wird aus der Bevölkerung Druck kommen "
Bayerns Justizministerin Beate Merk
Präsident Gloggnitzer hat diese Erkenntnis scheinbar noch nicht begriffen!
  Ich habe per Mail den Präsidenten des Österreichischen Leichtathletik Verbandes,
Johann Gloggnitzer am 4. Dez. 2009 gebeten, Frau Bettina Müller-Weissina aus der Nominierungsliste zu streichen! siehe unten-
keine Antwort
Mail vom 4. Dez. 2009 von Herrn Reitmeir an den Präsidenten des ÖLV Herrn Johann Gloggnitzer
Sehr geehrter Herr Präsident Gloggnitzer,

der ÖLV hat wieder einige Leichtathletinnen und Athleten für die Sportlerwahl des Jahres nominiert. Unter anderem ist auch Bettina Müller- Weissina nominiert worden.   Diese Athletin ist aber schon wegen Dopingvergehen für zwei Jahre gesperrt worden. Es ist geradezu ein Hohn gegenüber hundertausende ehrliche, saubere Sportler, eine wegen Dopingsvergehen und gesperrte Läuferin für die Sportlerwahl des Jahres zu nominieren.   Ich bin sicher, dass z.B. eine Andrea Mayr und alle anderen nominierten mit dieser Person nicht in Einklang gebracht werden wollen.
Ich bitte Sie daher Bettina Müller-Weissina aus der Kandidatenliste zu streichen, genauso wie dies der Deutsche Leichtathletik Verband nach meiner Aufforderung getan hat, Claudia Pechstein aus der Liste zu entfernen.


Mit sportlichen Grüßen
Helmut Reitmeit
www.berglaufpur.de

Da gibt es noch so eine kompetente Läuferin vom LCC Wien
(wurde wohl bei der Ösi Nominierung vom Präsidenten Johann Gloggnitzer übersehen)
Durch meine langjährige (Doping Anmerk. H.Reitmeir) Erfahrung im Sport ....
click Videowww.maxfun.at/ausdauersportmagazin/wir_praesentieren_video.
 
Irgendwie ziehen sich die Dopingdamen magisch an.
Susanne Pumper ist von der IAAF wegen positiver Dopingabgabe für zwei Jahre gesperrt worden, sie endet am 8. März 2010
Susanne Pumper
 


12. Dez. 2009
Es hat sich "ausgepecht" Claudia Pechstein
hat die letzte sportliche Chance nicht wahrnehmen können und landete in Salt Lake City nur auf Platz dreizehn mit 8:30 Sekunden Rückstand auf die Siegerin Martina Sábliková mit 3:56 min. für die 3000 m
Der achte Platz wäre notwendig gewesen um überhaupt vom Verband für die Winterspiele nominiert zu werden.

Auf Grund des aktuellen CAS-Urteils,
nach welchem die Sperre von Claudia Pechstein... von der Kandidatenliste gestrichen.. mehr
  Sportgerichtshof bestätigt Sperre: Pechstein vor Karriere-Aus  
++ Auf Grund des aktuellen CAS-Urteils, nach welchem die Sperre von Claudia Pechstein nicht aufgehoben wurde, wird sie von der Kandidatenliste gestrichen und von der Wahl ausgeschlossen. Somit verfallen alle für sie abgegebenen Stimmen
  click auf Bild     click www.champions-berlin.de/#mixxwahl


9. Dez. 2009
     
  Kurz nach Bad Wiessee   Alle vier Fotos 9. Dez.2009  
     
  Der letzte Stich der Extrem Variante...   ...und mit der Bahn wieder runter  


8. Dez. 2009
Das Urteil beim Zugspitzlauf ist rechtskräftig.
Die Anklagebehörde verzichtet auf eine Berufung. 8. 12.09

  Freispruch für den Veranstalter vom
Zugspitz-Extrem-Berglauf
Urteil vom 1. Dez. 2009 mehr
 
Berichtigung der untenstehenden Vorwürfe
durch offensichtliche falsche, unkorrekte Zeitungsmeldungen.

Wie sich bei der Obduktion der Leichen herausstellte,
hatten die beiden Toten des Zugspitzlaufes offensichtlich leistungssteigernde Mittel eingenommen.

Info Abendzeitung 2.12.09

    Nach Aussage eines Lauffreundes von einem der Toten, der den Obduktionsbericht kennt, stelle ich hiermit folgendes dar: "

Ich kenne das Gutachten. Es wurden keine leistungssteigernden Mittel im Körper der Toten gefunden.Festgestellt wurde allein eine
"Deutlich ausgeprägte Dünnwandigkeit der Nebennierenrinde"
Alles Weitere ist reine Spekulation.
weiteres Zitat:
...." ob nach den Vorgaben des WADA-Codes die beiden Läufer zum
Zeitpunkt des Wettkampfes gedopt waren. Diese Frage wurde von dem Labor in Kreischa verneint."
    Mir ist es wichtig, dass Objektivität und nicht Spekulationen in die Welt gestellt werden. Ich werde mich bemühen, das Gutachten zu erhalten.


3. Dez. 2009
Überfälliger Generationswechsel im Berglaufland Österreich.
Der langjährige Berglaufreferent Österreichs, Erich Künz tritt von seinem Amt zurück und übergibt das Heft dem Altmeister, Weltmeister - Helmut Schmuck.
Helmut ist wirklich der Richtige um neue Ideen, Impulse dem Ösi Berglauf einzuhauchen.
Seine Reputanz für den Berglauf ist nicht in Frage zu stellen.
"Schmucki" ist nach wie vor nicht nur ein begeisteter, sondern immer noch einer der besten Altersklassen Bergläufer der Welt.

Helmut Schmuck als AK Sieger bei der "berglaufpur" Europameisterschaft 2009 in Finkenberg/AUT
"berglaufpur" gratuliert und wünscht eine erfolgreiche Amtsführung

Fragt sich nur, wann ein Herr Münzel begreift, dass er nicht mehr der Richtige für den deutschen Berglauf ist.


7. Dez. 2009
Die Champions 2009 - Berlins Sportler des Jahres
Frauen: Britta Steffen
Männer: Arthur Abraham
Mannschaft: Eisbären Berlin
Trainer/Manager: Ulli Wegner
Das wäre ja wohl das Letzte vom Letzten gewesen, wenn der ehemalige
Dopingtrainer Werner Goldmann gewählt worden wäre.
Zurecht wurde W. Goldmann Letzter, er ist ja auch der Letzte!
Ergebnisse click www.champions-berlin.de/#mixxwahl


 
    Name der Trainer Stimmen
  1 Ulli Wegner 6036
  2 Uwe Neuhaus 3047
  3 Peter John Lee 2758
  4 Bob Hanning 2259
  5 Luka Pavicevic 1008
  6 Jan Kretzschmer 926
  7 Norbert Warnatzsch 899
  8 Don Jackson 838
  9 Mark Milde 760
  10 Werner Goldmann 688
 
DDR Dopingtrainer Werner Goldmann in Diensten des DLV

27. Nov. 2009
Der ehemalige Dopingtrainer "Goldi" Goldmann wird zum Champion "Berlins Trainer"
des Jahres" nominiert.
click
Ich habe die zuständigen Gremien für diese Goldmann Nominierung aufgefordert, ihn aus der Liste
zu streichen. Die Wikipedia Seite von Werner Goldmann ist seit 3 Tagen gelöscht (27. 11.09)


5. Dez. 2009
Dümmer geht´s nimmer!
"Wenn ich mit Doping meine Marathonleistung verbessern möchte, dann würde ich eine Kombination anwenden aus Blut abzapfen, ins Höhentraining gehen, während des Höhentrainings mit kleinen Dosen
EPO die Erythrozytenproduktion anregen und dann kurz vor dem Wettkampf die Blutkonserve wieder zuführen"

Matthias Kamber,
Direktor von Antidoping Schweiz im Interview mit "Fit for Life"

Dem muß wohl ein ganzer Felssturz am Hirn getroffen haben!


Wer dopt ist ein Lügner, Betrüger und ein Dieb.
Wer Dopingmittel vertreibt und verabreicht ebenso, aber genauso, wer Doping duldet, verschweigt und scheinbar akzeptiert wie der WMRA Berglauf-Verband. Nicht vergessen -
Herr Münzel ist Mitglied vom WMRA und er gab bisher keinerlei Erklärung zur Dopingsperre der Berglauf Weltmeisterin Elisa Desco ab.

28. 11. 2009
"Irgendwann wird aus der Bevölkerung Druck kommen "
Bayerns Justizministerin Beate Merk zu ihren neuen Gesetzentwurf zum Sportschutz und die Aussichten
des staatlichen Kampfes gegen Doping und Wettbetrug. Interview SZ 28.11.09

DLV Vizepräsidentin Dagmar Freitag zur Vorsitzenden des Bungestags-Sportausschusses gewählt mehr
Frau Freitag, hundertausende ehrliche, saubere Sportler/innen erwarten von Ihnen, dass Sie sich, in Ihrem neuen Amt, dafür einsetzen dass der ehemalige Dopingtrainer Goldmann als "Trainer des Jahres" aus der Liste gestrichen wird.


3. Dez. 2009

Die Liste von ehrlichen, ungedopten Sportlern die nominiert wurden als Leichtathleten des Jahres

Martina Strähl,
22-jährige Europameisterin im Berglauf aus Solothurn/Schweiz wurde zur Leichtathletin des Jahres vom Schweizer Verband nominiert.
Martina wurde schon zum vierten mal Schweizer Berglaufmeisterin. 2006 gewann sie die Silbermedaille
bei den Berglaufweltmeisterschaften.
Martina startet für den LV Langenthal


"berglaufpur" Europameister Extrem 2009 Sébastien Epiney wurde zum Schweizer Athlet des Jahres nominiert.

Sébastien wurde Im Jahr 2005, mit 38 Jahren, erstmals Schweizer Berglauf-Meister.
In Telfes/Schlickeralm/AUT erkämpfte er sich die Bronzemedaille
bei der Europameisterschaft 2009.

Sébastien Epiney bei der Scheckübergabe
"berglaufpur" EM in Finkenberg/AUT





3. Dez. 2009
   




1. Dez. 2009
Taormina mit Ätna, 3.340 Meter - Aufnahme 1. Dez. 2009
     
  Interessante Föhnwolke über einen der Ätna Gipfel   Ausbruch 2002  
     
  silbern stehen die ehemaligen Bäume in der Lava..   ...aber schon entsteht wieder neue Vegetation  

 

www.berglauf-verband.com   Startseite Übersicht zurück



Diesen schönen Oldtimer können Sie im Verkehrsmuseum in München besichtigen.
Ich hatte schon das Vergnügen vor ca. 50 Jahren in diesem Auto mit zu fahren.
Meine Mutter schenkte das Auto dem Verkehrsmuseum , trotz Angebote von privat in Höhe von 250 000,- DM
Mein Vater hatte den Alfa Romeo von einem Rennfahrer auf der Kesselbergstraße bei Kochel
(Autorennen bis in die 30er Jahre) von seinem Vater geschenkt bekommen und in die jetzige Karosserie umgebaut.
Selbst in den Fünziger Jahren erzielte das Auto schon "Aufsehen"