Start Nebelhorn Berglauf 2018 - mit der Abstandsregel 2020 würde es kompliziert werden
 
BERGLAUFPUR  
Herzlich willkommen bei Helmut Reitmeirs Berglaufseite  

Aktuelles Mai 2020 - Nuovo - Actuel - Nuevo - News May 2020
 


 Suchen nach Artikeln auf Berglaufpur
 
 
translate.google.de


     
     
     
     


Ergebnisse Mai 2020
1. Mai - Tag des Berglaufes Ausschreibung mehr
1. Mai - Tag des Berglaufes Bilder 2004 mehr




    Startseite/Home Übersicht zurück/back



31. Mai 2020


Micky Maus WMRA Berglauf WM auf Lanzarote 2020
13,0 Km - 750 Hm - ergibt minus 125 Hm = 625 Hm

Corona-Fall auf einem Flug nach Lanzarote

Urlaub sieht anders aus: Passagiere des Fluges IB 3856 von Madrid nach Lanzarote mussten sich direkt nach ihrer Landung auf der kanarischen Insel in eine 14-tägige Quarantäne begeben. Laut einem Bericht von „Teneriffa News" befinden sich derzeit 13 der Fluggäste in häuslicher Quarantäne. Dabei konnten sie sich entscheiden, ob sie diese in einem vom Staat gestellten Hotel verbringen oder in ihre Heimat zurückkehren.

https://www.aol.de/nachrichten/2020/05/30/corona-fall-auf-einem-flug-nach-lanzarote/?ncid=webmail
 
Ist zu hoffen, dass Corona bis Anfangs November vorbei ist, ansonsten könnte es auch für die WM Athleten brenzlig werden.  




30. Mai 2020

 
Ruth Jebeth für 4 Jahre gesperrt

Die vielen gedopten und nicht gedopten Läufer jammern, jetzt, weil sie im Goldenen Westen nicht mehr Millionen verdienen, erlaufen können


Corona in Kenia - Läufer in Not mehr GRR






28. Mai 2020





Eine bessere Liste gab es seinerzeit nicht

Das Profil vom 30. Traunsee Bergmarathon
 
Mein Traunsee Bergmarathon 2001

Vor ca. 20 Jahren gab  es in Österreich meines Wissens noch keinen so großen, schwierigen Bergmarathon wie den Traunsee Ultra Berglauf mit 70 Km und 4500 Hm. Irgendwie reizte mich diese Streckenbeschreibung "Rund um den Traunsee" aber nicht auf Straße den See entlang, sondern über "alle Berge" rund herum.
Außerdem ist es von München nach Gmunden nicht besonders weit, ca. 220 Km.
Somit flugs mit dem Wohnmobil bei hochsommerlichen Temperaturen von ca. 30 Grad nach Gmunden. Die ganze Nacht machte ich auf Grund der Hitze kein Auge zu.
Kurze Einweisung vor dem Start, es wurde darauf hingewiesen, dass auf der Ostseite des Sees ein Abschnitt knapp über dem See, steil abfallend,vom Verkehrsverein gesperrt wurde, da bestünde Gefahr in den See zu fallen.
Sicherheitshalber hat der Veranstalter ein kleines Boot dort hin und her fahren lassen.
Damit der Lauf so überhaupt durchgeführt werden konnte, musste man diesen Weg hernehmen. Nach meiner Auffassung war er nicht schwierig, ein Wurzelweg im  Wald, man hätte sich schon ziemlich "deppert" anstellen müssen dort  in den See zu purzeln. 

Weiter kreuz und quer über einige steile Bergpassagen auf wilden Pfaden aufi und owi bis man am Südufer des Traunsees, eben in Ebensee ankam. Die Hitze durch das Dorf war um diese Zeit schon brutal.
Unmenschlich in der Gluthitze dann der finale 1200 Hm Aufstieg zum Feuerkogel. Zum Glück für mich gaben in diesem Hang doch mehrere Läufer auf, denen ich ihre Getränke abschwatzte, mit der Begründung, dass sie diese ja nun nicht mehr benötigen.
Am Feuerkogel war´s mehr als feurig, oben Getränke volle Kanne in mich hinein.  
Anschließend hügelig, also keine steilen Berge mehr zu bewältigen, teilweise auf Straßen durch kleine Dörfer, von den Anliegern mit Wasser versorgt, es wurde "zach" so langsam dem Ziel entgegen.  
Schwül heiß am Spätnachmittag, verdächtige Wolken am Himmel, ich ahnte nichts Gutes, hab schiss vor Gewitter in den Bergen und dann noch der See in der Nähe..
Total ausgemergelt, vertrocknet  kam ich nach genau 12 Stunden in Gmunden ins ersehnte Ziel.
Eine halbe Stunde später ein heftiges Gewitter mit Regen, der wenigstens die anschließenden Läufer abkühlte.
Meine Sache ist das nicht im Gewitterregen in den Bergen rum zu turnen.
Ein kleines Laufabenteuer war beendet und mit meinen 57 Jahren konnte ich in 12 Std. für 70 Km bei 4500 Hm und tropischen Temperaturen  und dem 15 Platz von 102 Finishern voll zufrieden sein.


Helmut Reitmeir
 





25. Mai 2020


Die Bezirkssportanlagen in München sind seit einer Woche geschlossen! Danke Herr Ministerpräsident Dr. Söder, aber bei der Bundesliga, sein wichtigstes Anliegen im Sport, spucken sie permanent auf den Boden, umarmen und küssen sich, zerren am Gegenspieler rum und scheren sich einen Dreck um die/seine Regeln.
Man darf auf keine Leichtahletikbahn, Kinder nicht auf das Tor bolzen usw.






22. Mai 2020



BLV veröffentlicht Richtlinien für Wiederaufnahme des Leichtathletik-Trainingsbetriebs am 11. Mai
Außerhalb des Stadions ist Lauftraining in Gruppen („Lauftreffs“) mit Ausnahme von familiären Lebensgemeinschaften grundsätzlich untersagt.

Das Lauftraining (Tempolauftraining) findet auf den inneren Bahnen der Rundbahn statt. Auf den Geraden ist bei permanent hintereinander laufenden Athleten ein Mindestabstand von 15 Meter („Tröpfchenwolkentheorie“) (
siehe auch 18. April 2020)
einzuhalten. Beim Überholen muss eine Bahn freigelassen werden (seitlicher Abstand dann mindestens 1,5 Meter). Lauftraining in Gruppen ohne Einhaltung eines Sicherheitsabstands vor, hinter und neben den Läufern ist untersagt.
Die Durchführung von Sprint- und Lauftraining in ein und derselben Trainingseinheit ist nicht zulässig, da damit der Mindestabstand von 30 Metern zwischen den einzelnen Trainingsgruppen nicht mehr gewährleistet werden kann.

https://blv-sport.de/index.php?id=377&tx_ttnews%5Btt_news%5D=3525&cHash=2297652f6e5fb3b2ec71f445ded1eb3c




Aufgrund der Einschränkungen durch die Verordnungen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie ist derzeit ein gewohnter Wettkampfbetrieb vor allem wegen der geforderten Abstände zwischen Personen, die nicht im selben Haushalt wohnen, im Lauf-, Geh- und Staffellauf-Bereich nicht möglich.
Der Vorstand des Österreichischen Leichtathletik-Verbands hat nun einen Beschluss gefasst, der trotzdem Wettkämpfe in diesen Bereichen der Leichtathletik und somit auch bestenlisten- und rekordfähige Leistungen ermöglicht. 
ÖLV-Beschluss
Die nachfolgende Regelung ist ab sofort für alle Leichtathletik-, Geh- und Lauf-Veranstaltungen in ganz Österreich gültig:
Solange die vom Gesundheitsminister verordnete Abstandsregel zu Personen, die nicht im selben Haushalt leben, aufrecht ist, sind alle Staffelläufe, alle Gehbewerbe sowie Wettkämpfe mit Lauf- bzw. Gehbewerben über 400m im Stadion und jeder Distanz im Non-Stadia-Bereich (Straßenlauf, Berglauf, Crosslauf, Straßengehen, etc.) untersagt. Ausgenommen davon sind
  • Läufe und Gehbewerbe, wo die komplette Strecke in Bahnen zurückgelegt werden kann,
  • Zeitläufe einzelner Personen sowie
  • Läufe und Gehbewerbe mit Einzelstarts in Intervallen sowie Verfolgungsrennen, wenn vom Veranstalter garantiert werden kann, dass zwischen den einzelnen Läufern/Gehern immer der geforderte Abstand eingehalten werden kann.
22/05/20 09:37, Text: Helmut Baudis






15. Mai 2020

 
Der älteste Berglauf in den Alpen wurde abgesagt.

Die 54. Ausgabe von der Trophée des Combins in der Schweiz musste wegen COVID auf 2021 verschoben werden.

1998 nahm ich daran teil. Damals wurde dieser wunderschöne Lauf im Einzelstart durchgeführt.

Der Grand Combin mit 4314 Metern liegt im Kanton Wallis. Links im Bild der majestätische Berg, aber .....
nicht beim Berglauf Trophée des Combins, sondern eine Aufnahme von meiner Teilnahme des Ultra Berglaufes Defi de Muveran mit 60 Km und 4700 Höhenmetern.
A bisserl was sah und lief ich schon im Gebirge
 







14. Mai 2020


Ärger um Nebelhorn Berglauf
TSV Oberstdorf distanziert sich von Absage-Mail mit Verschwörungstheorien
/www.all-in.de/oberstdorf/c-lokales/tsv-oberstdorf-distanziert-sich-von-absage-mails-mit-verschwoerungstheorien_ siehe unten




14. Mai 2020




Liebe Läufer,
der Inhalt meiner vorherigen E-Mail zur Absage des Nebelhornberglaufs stellt meine private Meinung dar und hat nichts mit der Meinung des TSV Oberstdorf, der Marktgemeinde oder irgend einem der Sponsoren zu tun. Diesen Text habe ich, Julius Jäger eigenverantwortlich verfasst und ohne Absprache veröffentlicht.

In eigener Sache:
Die Maßnahmen unserer Regierung sind absurd, willkürlich und kommen einem Schildbürgerstreich gleich.

Julius Jäger

Liebe Lauffreunde,
wegen der Unfähigkeit unserer Regierung, müssen wir den Nebelhorn Berglauf absagen.

Die Nebelhornbahn zieht deshalb auch die Umbaumassnahmen vor und fährt dieses Jahr nicht.
 
 Bleibt Gesund und  weiterhin schöne Läufe
LG
Julius


 


Liebe Bergläufer,

am Nebelhorn Berglauf nahm ich 7 mal teil. Auch wenn er bis zur Sation Höfatsblick auf Straße führt, war dieser extreme, steile  Berglauf in einer tollen Bergwelt für mich immer eine Herausforderung.
Da ich viele Organisatoren persönlich kennenlernen durfte, kann ich euch versichern, dass Julius Jäger sehr enttäuscht ist, dass "sein" Berglauf 2020 nicht stattfinden kann und das erklärt auch die doch etwas harten Formulierungen von ihm.
Ich bitte euch dies nicht über zu bewerten.
Helmut Reitmeir

 



13. Mai 2020




Neubau der Nebelhornbahn um sechs Monate vorgezogen: Kein Sommerbetrieb 2020
https://www.all-in.de/oberstdorf/c-lokales/neubau-der-nebelhornbahn-um-sechs-monate-vorgezogen-kein-sommerbetrieb-2020_

Schwer vorstellbar, dass der Nebelhorn Berglauf am 5.Juli 2020 durchgeführt werden kann.
Außerdem gelten bis 31. Aug. 2020 die Abstands Regeln die bei einem Massenstart nicht eingehalten werden können.
 




12. Mai 2020

Dynamo Dresden hat seinen gesamten Kader sowie Trainer- und Betreuerstab nach zwei weiteren positiven Coronafällen in eine zweiwöchige Quarantäne geschickt. Das teilten die Sachsen am Samstag (09.05.2020) mit. Die Fußball-Bundesligen nehmen am kommenden Wochenende den Spielbetrieb wieder auf. Auch die Quarantäne von Dynamo Dresden wird daran nichts ändern. Die Kritik an der Fortsetzung will jedoch nicht verstummen. Es stellen sich Fragen der Solidarität und nach den Folgen für die Spieler.
Was nun Herr Dr. Söder, Laschet, Spahn, Heil, Seehofer??

Dieses ganze hick hack hin und her wegen dem Bundesliga Start haben doch die Politiker Pfeifen zu verantworten. Auch deswegen gehenTausende auf die Straßen weil sie von deren handlungsweisen  enttäuscht sind. 70 % der Bevölkerung sind dagegen, wieso reden sie seit Wochen über nichts anderes, obwohl mittlerweile haufenweise Fußball Millionäre positiv getestet wurden.
Eine deutsche Stadt stellt sich gegen den Profifußball
https://www.welt.de/sport/fussball/3-liga/article207883845/Trainingsverbot-Jena-stellt-sich-gegen-DFB-Plaene-fuer-die-3-


10. Mai 2020

SCHWEIZ: Rund acht Wochen nach der Schließung dürfen am Montag Kindergärten und Schulen, Geschäfte, Restaurants und Museen wieder öffnen. Sport in Gruppen von bis zu fünf Personen ist wieder erlaubt. Außer in Schulen sind überall Hygienemaßnahmen sowie Abstand vorgeschrieben. Wer kann, soll weiter von zu Hause arbeiten, damit es kein Gedränge im Nahverkehr gibt. Geschlossen bleiben bis Anfang Juni Kinos, Casinos, Schwimmbäder, Fitnesszentren und Campingplätze. Masken sind keine Pflicht, aber etwa in Bus und Bahn empfohlen.





12. Mai 2020

  Sportausschuss-Vorsitzende Freitag mahnt externe Kontrollen an
Die Vorsitzende des Sportausschusses, Dagmar Freitag, fordert im WDR-Podcast 'Einfach Fußball' externe Kontrollen der Bundesligisten bei der Umsetzung des Hygienekonzeptes.
Freitag ist der Meinung, dass die Vereine der 1. und 2. Bundesliga bei der Umsetzung des Hygiene-Konzepts extern kontrolliert werden müssten. "Die Vereine müssen einen Hygiene-Beauftragten aus dem medizinischen Bereich benennen, der für die Kontrollen zuständig ist. Im Prinzip bleibt die Kontrollinstanz systemimmanent. Das heißt nur von innen überwacht jemand, ob es tatsächlich richtig ausgeführt ist", kritisiert Freitag das aktuelle Vorgehen im WDR2-Podcast 'Einfach Fußball'.

Das heißt doch letztendlich, dass sie den Kontrollen der Fußballer, Funktionären  misstraut, (zurecht)
https://www.sportschau.de/fussball/bundesliga/freitag-kritisiert-fehlende-kontrolle-des-hygiene-konzeptes-100.html
 




07. Mai 2020

  Einen Marathon, aber auch keinen Berglauf wird es bis 31. Aug. 2020 geben können, da die Abstandsregel bei einem Volkslauf nicht gewährleistet ist. Selbst bei Einzelstarts dürfte es Probleme geben weil es bei einem Starterfeld von über 100 Athleten zu lange dauern würde. Problematisch ebenso Siegrehrungen und das wird sich kein Veranstalter antun. Ob die Bergbahnen bis 31. Aug. öffnen dürfen steht auch noch nicht fest. Mal ganz abgesehen von den jeweiligen Reisebestimmungen und den teils notwendigen Hotelöffnungen was ebenso nicht geklärt ist.

Kein einziges Land in der Welt genehmigte Fußball, außer Dr. Söder und Laschet, der will Bundeskanzler werden, ein völlig durchgedrehter Gesundheitsminister Spahn und Wendehals Seehofer. Deutsche Politikerclique! Die reden doch seit ca. 2 Wochen um nichts Anderes.

Bundesliga wichtiger als Kitas?

www.tagesschau.de/inland/corona-lockerungen-kita-kritik-101.html
 

Entweder ALLE  oder KEINER!
Dr. Söder hat am Montag klar erklärt,, keinen Mannschaftsport zu genehmigen, ist die Fußball Bundesliga kein Mannschaftssport? 3. und 4. Liga ist Mannschaftssport, was ist mit dem TSV Trudering? Warum genehmigt er dann nicht Boxen, Judo, Ringer ihren Sport auszuüben, da bräuchte man nur zwei und den Schiedsrichter testen. Warum genehmigen Sie nicht hunderttausend Gastronomen ihren Betrieb zu öffnen? Das wäre tausendmal wichtiger.
usw. usw.







04./5.. Mai 2020


und der nächste Corona infizierte beim Fußball
www.mdr.de/sport/fussball_1bl/erzgebirge-aue-team-in-haeuslicher-quarantaene-nach-erster-corona-diagnose-
 


 
Corona-Überraschung:
Neu, 10 positive Tests in erster und zweiter Liga

Es gibt offenbar mehr Corona-Fälle in den Bundesligen als bisher angenommen.

Die Test-Ergebnisse deutet die DFL allerdings optimistisch.
Diese Fußball Clientel ist "rotz frech"


https://www.augsburger-allgemeine.de/sport/Corona-Ueberraschung-Zehn-positive-Tests-in-erster-und-zweiter-Liga-





02. Mai 2020


 
Verstraete: "Der Sinn steht mir nicht nach Fußball"
Verstraete sagte, dass er mit weiteren positiven Tests rechne, möglicherweise auch bei sich selbst. "Wir trainieren in zwei Gruppen und du weißt, dass die Jungs dir dabei extrem nah gekommen sind. Der Test wurde am Donnerstag um 16 Uhr gemacht, davor waren wir von 9 bis 15 Uhr konstant zusammen. Wir haben uns zusammen fit gehalten, zusammen trainiert. Dieser Test von Donnerstag kann nicht nachweisen, ob ich selbst positiv bin. Und deshalb werden morgen alle erneut getestet", sagte Verstraete am Samstag der Zeitung "Het Laatste Nieuws" zufolge, die das Interview dokumentierte.
"Das Virus zeigt einmal mehr, dass man es ernst nehmen muss. Es liegt nicht an mir, zu entscheiden, was mit der Bundesliga geschehen soll. Aber ich kann sagen, dass mir der Sinn nicht nach Fußball steht", sagte der 26-Jährige, der im Sommer von KAA Gent zum 1. FC Kölngewechselt war.



01. Mai 2020

Das Fußball Bundesliga Kartenhaus ist schon zusammen gebrochen bevor sie überhaupt eingezogen sind. Drei positive Coronatests beim 1.FC Köln
https://www.sportschau.de/fussball/bundesliga/positive-corona-tests-koeln-100
 












Wird für den Berglauf im Mai nicht benötigt

1
       
2
       
3
       
4
       
5
       
6
       
7
       
8
       
9
       
10
       
1
       
2
       
3
       
4
       
5
       
6
       
7
       
8
       
9
       
10
       

Einlaufliste - PDF Einlaufliste - W - M - PDF



    Startseite/Home Übersicht zurück/back