Helmut Reitmeir
3-facher AK-Berglauf Weltmeister

BERGLAUFPUR

Herzlich willkommen bei Helmut Reitmeirs Berglaufseite
 







            

Impressum:
Helmut Reitmeir
Friedenspromenade 103
D-81827 München


Tel +49 (89) 4394599

Fax+49 (89) 4303684

Bitte beachten Sie unseren
Haftungsausschluss
Disclaimer





  Bitte beachten Sie!
Copyright der gesamten "berglaufpur" Homepage ist bei Helmut Reitmeir.
In der Regel, erlaube ich Text-und Bildauszüge, aber nur mit vorheriger Genehmigung.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Helmut Reitmeir



Bilder und Berichte
MRRC Veranstaltungen
click




Infos Wallberg-Berglauf
Tag des Berglaufes



last update
04. Dez. 2019
Copyright der gesamten "berglaufpur" Seite bei Helmut Reitmeir



Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen.
Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich
.








Zugspitze GER - 2962 m


Nevado Parinacota
BOL - 6348 m


Matterhorn CH - 4478 m


Alpamayo PERU 5947 m


Eiger und Mönch
CH - 3970 m


Langkofel ITA - 3181 m


Aiguille du Midi
FRA- 3842 m


Pico del Teide
ESP- 3718 Meter


Watzmann - GER - 2713 m

deutsch   english   francais   espanol   italiano    click



Sehr geehrter Herr Reitmeir!
Seit Jahren bin aufmerksamer Leser ihrer HP. Ich kann mich immer nur aufs positivste Wundern,
mit welcher Energie sie von Bergläufen aus der ganzen Welt berichten.
Bei ihnen merkt man, dass sie den Berglauf lieben und auch leben.
Ich wünsche ihnen noch viel Elan für die nächsten Jahre.
Meine Bewunderung haben sie schon lange.
Liebe Grüße aus Österreich.
Präsident eines großen Laufvereines
- ...Herzlichen Dank!, Helmut

..ist einfach Weltklasse!!! Guten Morgen Helmut, ich kann es nicht oft genug sagen und dir danken für eine so informative und mit Leidenschaft gestaltete HP!!!
Bravo, sucht seinesgleichen. Für mich als Berglauffreak ein Hochgenuß; Tag für Tag!! Bitte mach noch lange weiter so....
Vielen Dank!, Helmut

Guten Morgen Helmut, wie immer gerne für die beste Berglaufseite der Welt! - Vielen Dank!, Helmut



siehe auch Copyright der gesamten berglaufpur Seite bei Helmut Reitmeir

In eigener Sache: Damit keine Missverständnisse aufkommen "Frau Gleichstellungsbeauftragte"
Wenn ich von einer Mannschaft schreibe, beziehe ich automatisch die "Frauschaft" mit ein, oder Mannschaften = Frauschaften, oder Läufer = Läuferin Athleten = Athletinnen usw.



Und wo finden die deutschen Berglauf-Meisterschaften 2020 statt?
am 4. Okt. 2020, eine Woche nach dem Hochfelln Berglauf, das wird wieder ein DM Debakel
und zwar justament vom ehemaligen Berglaufveranstalter Alfred Siegesmund, der jahrelang den Brandenkopfberglauf veranstaltete, diesen dann mit der Begründung einstellte, dass Berglauf "out"
und Traillauf
  "in" ist!
click Termin Am 24. Sept. 2017 fand der letzte Brandenkopf-Berglauf statt




Am 14.15. November 2020 finden die Berglauf-Weltmeisterschaften hier statt!?
Die "Feuerberge" von Lanzarote siehe hier
WMRA World Championships will celebrate its 36th edition, for the first time in Spain, at Haría Extreme






In diesem Gebirge lief Moritz auf der Heide
ein Trail MUSS nicht auf einem Berg führen, denn hier kommt man auf keinen Gipfel



Moritz auf der Heide wird Zweiter beim 50 Km UTMB Oman - Sieger der Nepalese Bhim Bahadur, GURUNG. Dritter Jamal al Hatmi aus dem Oman. Ergebnisse



Großes DLV Aufgebot für die Cross EM am 8. Dez. 2019 in Lissabon
26 Athleten/innen wurden nominiert, davon fünf "potenzielle" Bergläufer.
www.leichtathletik.de/news/news/detail/72709-dlv-nominiert-26-athleten-fuer-cross-em-in-lissabon

Komplette Meldeliste für die Cross EM in Lissabon



Bayerische Berglaufveranstalter
Deutscher Leichtathletikverband
z. H. Herrn Mamontow und Frau Hoffmann
Alsfelderstr. 27 - 64289 Darmstadt
Sehr geehrter Herr Mamontow, sehr geehrte Frau Hoffmann
Große Sorge um die Disziplin Berglauf veranlasst uns, vom Deutschen Leichtathletikverband zu fordern, tätig zu werden und die Unzulänglichkeiten, Fehlentscheidungen, Provokationen, ausgelöst von Wilfried Raatz, ein Ende zu
bereiten. Das heißt konkret, dem von niemand legitimierten Berglaufberater Raatz endgültig die Entscheidungsbefugnis Berglauf abzusprechen. weiterlesen https://berglaufpur.de/berglauf/documents/KopievonDLVSchreibenBerg.pdf
Diesen Brief hat auch der derzeitige Berglaufberater für den DLV Kurt König unterzeichnet.

Kurt König ist genau so wenig legitimiert, außerdem betreibt er die deutsche Berglaufpolitik noch wesentlich unfähiger und erfolgloser als Wilfried Raatz. Man kann davon ausgehen, dass alle seine Nominierungen für internationale Meisterschaften zu über 50 Prozent durch Günstlingswirtschaft und mangelnde fachlichen Kenntnisse zustande kamen. Sofern überhaupt Qualifikationsläufe stattfanden wurden diese völlig falsch beurteilt und die meisten Athleten wurden durch ihn sogar davon freigestellt. Außerdem ist er so gut wie bei keinem deutschen sowie internationalen Berglauf anwesend, außer den Meisterschaften und das seit über 30 Jahren, seitdem lief er selbst auf keinen Berg. Es gilt festzustellen, dass Wilfried Raatz wesentlich fleißiger war und ist und außerdem eine ausgezeichnete Connectivity zu allen nationalen und internationalen Berglaufveranstaltern und Verbänden besitzt.
Herr Raatz hat hervorragende Trainingscamp in den Alpen organisiert.
Kurt König hat kein Trainingscamp auf die jeweils spezifischen Meisterschaften durchgeführt, nur mal 3-4 Tage von einigen Athleten verstreut in Mittenwald und auch das fachlich falsch geleitet, siehe Marcel Krieghoffs Ergebnis bei der EM in Zermatt. Vom totalen Debakel seiner Show-Nominierungen (Dahlmeier und Co) mal ganz abgesehen.
Viele bedeutende Berglaufveranstalter legen keinen Wert darauf mit Kurt König zusammen zu arbeiten, das gilt ebenso für die Athleten.
Es ist höchste Eisenbahn Herrn König durch ein Kompetenzteam abzulösen. Zum Beispiel besitzt Timo Zeiler soziale und fachliche Kompetenz die Herrn König leider abgeht.
Der deutsche Berglauf insgesamt ist sehr enttäuscht von der Arbeitsweise durch Kurt König.




  Nach Bekanntgabe, ca. 20. Okt. 2019 dass Laura Dahlmeier für die Langstrecke in Argentinien nominiert wurde, zeigte ich meiner Frau dieses Bild, wo sie den Zugspitz Basetrail XL gewann.
Meine schon damals glasklare Antwort, sie wird definitiv nicht unter die TopTen kommen, sie muss froh sein, wenn ein Rang unter Zwanzig erreichbar ist,selbst das bezweifelte ich. Damals ging ich sogar noch davon aus, dass die Afrikanerinnen mitlaufen dürfen, die man dann aus dubiosen Visagründen ausgrenzte.

Etwas später teilte ich meine Meinung zum Abschneiden, bzw. der Nominierung einigen Berglaufinsidern mit, unter anderem Timo Zeiler, Wilfried Raatz usw. auch einigen aktiven Läufer/innen.
Wer auch nur einen kleinen Schimmer Ahnung vom Berglaufen, Bergmarathons hat, konnte sich meiner Analyse nicht nicht entziehen, selbstverständlich argumentierte ich das. Manche wollten es nicht ganz so hart sehen, ausdrücken, aber Niemand glaubte, sie käme unter die TopTen, außer Einem, der war felsenfest davon überzeugt.

Das Ergebnis, 27. Platz kennt mittlerweile Jeder, dabei hatte Laura Dahlmeier noch unverschämtes Glück, wie auch Andere, dass Afrikanerinnen nicht am Start zugelassen wurden - und sogar noch zwei absolute Weltklasse - läuferinnen, Maude Mathys und Judith Wyder nicht ins Ziel kamen. mehr
Man kann die Nominierung auch aus einem anderem Winkel betrachten. Laura Dahlmeier wurde von Kurt König und vom DLV Vizepräsidenten Breitensport, Matthias Reick zu ihren eigenen Zwecken sportlich missbraucht. Ging dummerweise anständig in die Hose und der deutsche Berglauf wurde dadurch bis auf die Knochen blamiert.

Die Berglauf-Hype "Laura Dahlmeier, GER" hat sich in Schall und Rauch aufgelöst.
Ein 27. Platz ist "NICHTS" Kurt König ich erwarte "NICHTS" anderes, wieso nominierte er sie dann?



 
Sportschau. 17.11.2019
Ihr 27. Platz bei der Berglauf-WM in Argentinien war für die ehemalige Biathletin
Laura Dahlmeier Nebensache.
Viel mehr stand die Erfahrung im Vordergrund, in den Bergen Patagoniens ganz ohne Druck Sport auf hohem Niveau zu treiben.


"Nebensache" das ist ja schon eine Frechheit
"Hohem Niveau", das ist doch lächerlich, sie hat anderen, besseren Athleten den Startplatz weg genommen.
Ich würde mich schämen, mit Platz 27 und einer halben Stunde Rückstand zu den ersten drei, so eine
Pose einzunehmen. Der 13. und 21. Platz von Moritz auf der Heide und Benedikt Hoffmann ist tausendmal mehr wert. Eine sportliche Diskriminierung gegenüber den vielen Klasse Läuferinnen vor ihr. mehr
Man könnte im deutschen Berglauf mit Sicherheit so einiges bewegen. Aber mit dieser Führung keineswegs
Marco-Gößmann-Schmitt




Liste der deutschen Berglaufmeister/innen click



der DLV Berglaufkader 2018 mehr
der DLV Berglaufkader 2017 mehr



Hallo Helmut,
da hat sich KK ja ein schönes Ei ins Nest gelegt. Der PR-Gag ging wohl nach hinten los.
Bemerkenswert finde ich auch den Facebook-Kommentar, bei dem er auf die Frage eines interessierten Lesers, wie technisch anspruchsvoll denn die Langstrecke gewesen sei, antwortet, dass er dies noch nicht wisse (nach dem Rennen wohlgemerkt)!!!! Wann gedenkt er denn, das herauszufinden? Dieser Mensch disqualifiziert sich am laufenden Band allein durch seine Aussagen selbst für das von ihm bekleidete Amt. Wenn man dann noch seine mangelnde Fach- und Sozialkompetenz mit einbezieht, ist es schon erstaunlich, wie so jemand überhaupt noch Athleten gewinnen kann, die für den DLV beim Berglauf antreten.
Da nützt es ihm auch nichts, dass jetzt im Videotext und in der Sportreportage über Laura Dahlmeier berichtet wird.
Mail eines Berglaufinsiders
über 20 Athleten die für den Kader von Kurt König während seiner Amtszeit nominiert wurden, wollen mit ihm nicht mehr zusammen arbeiten.



Offener Brief an Deutscher Leichtathletik-Verband 25.08.2019 von Christoph Hillebrand 29. Aug. 2019

Frank Karotsch DLV , samt Verantwortliche Trainer kann man mit normalem Sach und Menschenverstand nicht verstehen und die Entscheidungen nicht nachvollziehen. Auch hier lockt leider eine Geldgier und es werden die berücksichtigt die den richtigen Koffer übergeben

Helmut Reitmeir  
Bei der Fachabteilung DLV Berglauf widerspricht das tatsächlich den "normalen Sach und Menschenverstand" wie Sie ausführen, das hängt damit zusammen, dass sie von der Materie Berglauf keinen Sachverstand besitzen, und dadurch dies überbrücken mit einer diktatorischen, arroganten Vorgehensweise seit vielen Jahren. Sie wollen nur MACHT demonstrieren weil sie im Grunde schwach sind. Das widerspiegelt die selbe Sportpolitik wie im DDR Staatssport. Die einen Athleten fühlen sich "gebauchpinselt" ich könnte Ihnen haufenweise Namen nennen die dann wieder nach nicht erbrachter Leistung mit Verachtung, Missachtung gedemütigt wurden. Gleichzeitig spielt der Berglaufberater Kurt König bewußt die Athleten/innen unter einander permanent aus.
Ja, so läuft Berglaufpolitik seit mehreren Jahren in D ab und der eine oder andere hat den "richtigen Koffer" übergeben.
Selbst Matthias Reick hat mir eine Exposee zugestanden.
Helmut von
www.berglaufpur.de


.
Marco Gößmann-Schmitt Sehr guter Kommentar, Timo, vielen Dank!
Sport- und Leistungsentwicklung sehen definitiv anders aus, als im deutschen Berglauf. Es ist zweifelsohne schön zu sehen, dass dort sich in den letzten Jahren hinter den Kulissen einiges getan hat. Aber das Ganze basiert immer wieder auf der Zur-Schau-Stellung einer einzigen Person, die im Rampenlicht stehen möchte.
Man könnte im deutschen Berglauf mit Sicherheit so einiges bewegen. Aber mit dieser Führung keineswegs.7. 11. 2019

Kurt König - it´s time to say goodbye - die Athleten danken es Dir! mehr
"One-Man-Show braucht keiner mehr"
Fritz Keller, neuer DFB-Präsident des größten Sportverbandes der Welt!
Das gleiche gilt für den Berglauf! Diese "One-Man-Show" vom deutschen Berglaufberater Kurt König wird ebenso nicht mehr gebraucht.
mehr 27. Sept. 2019


Besucherstatistik bei "berglaufpur"
 
Mai
Juni
Juli
Aug
Sept
Okt
Nov
Dez
Seiten
35.441
37.901
41.294
37.639
42.412
37.401
41.951
 
Zugriffe
612.811
731.986
902.005
757.205
819.799
740.143
763. 903
 





 
"Rücktritt in Raten"
Geringe Akzeptanz von Berglaufberater Kurt König führt zu ungewöhnlichen Maßnahmen beim DLV

Der Artikel von Ludwig Reiser ist aktueller denn je! siehe auch 4. April 2018
Die Mehrheit will aber keine Raten mehr, sondern den sofortigen "Abgang" von seiner Position als deutscher Berglaufberater. Mit - und unter Kurt König ist es unmöglich eine erfolgreiche deutsche Berglauf-Nationalmannschaft zu bilden.
Der deutsche Berglauf ist zum Stiefkind des Laufsports geworden und wird in der Öffentlichkeit derzeit kaum noch wahrgenommen. Die deutschen Auswahlmannschaften gehen zumeist schlecht vorbereitet in Welt- und Europameisterschaften, der vom DLV nach dem Ausscheiden des erfolgreich arbeitenden Gespanns Wolfgang Münzel (Erlenbach) und Wilfried Raatz (Darmstadt) zum Berglauf-Berater auf das Schild gehobene Kurt König hat die in ihn gesetzten Erwarten bei weitem nicht erfüllen können.
Ganzen Artikel lesen
https://germanroadraces.de/?p=96934



Bankrotterklärung einer deutschen Berglaufmeisterschaft
Der neue deutsche Meister Simon Boch hat gleich erklärt, dass er nicht für den Berglauf zur Verfügung steht, so Boch, der die Berglauf-DM „einfach mal so zum Spaß“ mitnahm."
Alle deutschen Spitzenbergläuferinnen, ebenso vom Berglaufkader verweigerten diese Waldhügel-Meisterschaft. Lisa Oed - Stefanie Doll - Sarah Kistner (Medaillengewinnerinnen 2018 am Brocken) - Melanie Noll - Monique Siegel - Lisa Wirth - Michelle Maier (selbst wenn sie Top fit gewesen wäre, keine Beteiligung ins Auge gefasst) und
Domenika Mayer. Außerdem verweigerten ca. 150 - 200 Altersklassenläufer! Ergebnisse
Verweigerung der Männer- Kadermitglieder:
Sebastian Hallmann - Florian Reichert - Maximilian Zeus, deutscher Berglaufmeister 2917/2018 - Julius Hild - Benedikt Hoffmann - Lukas Naegele . Hannes Namberger - Robert Sußbauer - somit nahmen nur zwei vom Kader teil, Marcel Krieghoff und Marc Schulze und er ist der Einzige am Hochfelln Berglauf.



Bilanzen des deutschen Berglaufteams bei WM und EM


Berglauf Weltmeisterschaften - Langstrecke Argentinien am 16. Nov. 2019 siehe Ergebnisse 16. Nov. 2019
Männer: Sieger: Jim Wamsley, USA in 3:12:16 Std
13. Platz Moritz auf der Heide 3:31:18 Std - 21. Platz 3:34:58 Std. - 40. Platz Florian Reichert 3:49:33 Std.
Frauen: Siegerin Christina Simion, ROU in 3:49:57 Std. - Laura Dahlmeier, 4:20:47 Std
Steffi Doll, DNS - für die Classic Strecke wurden keine nominiert

dabei muss man berücksichtigen, dass die allerbesten Bergläufer aus Afrika wegen dubiosen Visagründen nicht starten durften

Berglauf-Europameisterschaft 7. Juli 2019 Zermatt siehe Ergebnisse 7. Juli 2019
Männer: Sieger: Jacob Adkin, GBR in 53:21 min
25. Platz Anton Palzer 57:52 min - 34. Platz Maximilian Zeus - 39. Platz Marcel Krieghoff - 40. Platz Marc Schulze
Frauen: Siegerin: Maude Mathys, CH 1:00:18 Std
6. Platz Stefanie Doll 1:04:21 Std - 9. Platz Lisa Oed - 25. Platz Melanie Noll
Junioren: 6. Platz Dominik Müller - 27. Platz Abele - 35. Platz Lukas Bunzel
Juniorinnen: DNF Antonia Niedermeier

Berglauf Weltmeisterschaft 2018 in Andorra siehe 16. Sept. 2018 Ergebnisse
Männer: Benedikt Hoffmann 22. Platz - Robert Wimmer 42. Platz - Marcel Krieghoff 57. Platz - Maximilian Zeus 61. Platz
Frauen: Stefanie Doll 14. Platz - Lisa Wirth 21. Platz - Monique Siegel 29. Platz - Melanie Noll 33. Platz

Junioren: Julius Hild 25. Platz - Robert Sussbauer 30. Platz - Benedikt Ertl 35. Platz - Lukas Bunzel 46. Platz
Juniorinnen: Lisa Oed 2. Platz - Franziska Schmieder 41. Platz - Paulina Wolf 43. Platz - Carolin Peuke 51. Platz von 56

Berglauf-Europameisterschaft 1. Juli 2018 in Skopje siehe 1. Juli 2018 Ergebnisse
7 - 20 - 26 - 31 - 31 - 36 - 46 - Das ist teilweise Jenseits von Gut und Böse.
Die ersten vier Juniorinnen waren schneller als der deutsche Junior Lukas Bunzel. (Platz 36)
Das deutsche Juniorinnen Team kam von 9 Teams auf den 8. Platz

Ergebnisse der Langstrecken WM 6. Aug. 2017 in Premana, 32 Km: siehe Ergebnisse 6. Aug. 2017
Sieger: Francesco Puppi, ITA 3:12:52 Std.
23. Platz Florian Reichert 3:37:57 Std. 31. Lukas Naegele 3:42:51 Std. 36. Thomas Kühlmann 3:46:58 Std.
103. Platz Marcel Krieghoff 4:20:12 Std.
Das ist Jenseits von Gut und Böse
Frauen: Siegerin:Silvia Rampazzo, ITA 3:56:45 Std.
39. Platz Maria Koller 5:03:04 Std. 44. Platz Tanja Grießbaum 5:12:31 Std.



 

ist keine klassische Badeinsel, auch Haifischgefahr


Hier können Sie tolle Bilder
aus meiner Homepage sehen
ein uraltes Bild, damals gab´s noch nicht Google click






Teide, 3718 Meter -Teneriffa - eine einmalige Gebirgsinsel im Meer, ein Besuch lohnt sich mehr



Madeira mehr
Bilder von der Berglauf EM auf Madeira
meh
r


Bildserie von Teneriffa mehr - Pico del Teide mehr - Trailrunning März auf Teneriffa mehr




www.berglauf-extrem.de

Hügellauf mehr


Messner - Legende des Sports mehr
Reinhold Messners - 10 Gebote click
Ich lehne jede Form von Wettkampf in den Bergen ab
Messner fordert Sperrung von Pässen in Südtirol mehr
Wichtige Information für alle Berglaufveranstalter
race organizers read more
Obudu Mountain Race and Results mehr
Hannibals Alpenüberquerung 218 v. Chr.

 


 







 
Sieger
Zermatt - Bergmarathon - CH
Sieger
Graubünden - Bergmarathon - CH
Sieger
Napf - Marathon - CH
Sieger
Schilthorn Inferno Berglauf - CH
Sieger
Run to the Sun- 3000 Hm - Hawaii - USA
Sieger
Dachstein West Berglauf - AUT
Sieger
Matterhorn Lauf - CH
Sieger
Schwarzensteinlauf - ITA
Sieger
Großglockner Berglauf - AUT
Sieger
Skaala opp NOR
Sieger
Corvatsch Trophy - CH
Sieger
Lake Garda Mountain Race - ITA
Sieger
KM vertical Chamonix - FRA
Sieger
KM Double vertical Vissioe - Illstock CH
Sieger
1992 - Bad Aiblinger Bergmarathon 27 km -1400 Hm - GER
Sieger
1993 - Bad Aiblinger Bergmarathon 27 km -1400 Hm - GER
Sieger
Donauturmlauf - AUT
Sieger
Muttersberglauf - AUT
Sieger
Le KM vertical du Maido - Ile de Reunion - FRA
Sieger
Kehlsteinberglauf 1991 - Bayern
Sieger
Watzmann Berglauf 1992 - Bayern
Sieger
Blaueisberglauf 1989 - Bayern
Sieger
Älpelelauf - AUT
Sieger
Rauris Berglauf - AUT
Sieger
Montafon Berglauf - AUT
Sieger
Kitzbüheler Horn Straßenberglauf
Sieger
Mount Siabod - Wales - GBR
Sieger
Rugghubel Berglauf - CH
Sieger
Dachstein Krippenstein Berglauf
Sieger
Bolognano - Velo - ITA
Sieger
Haarer Hochhauslauf - Bayern
Sieger
Katrin Berglauf - AUT
Sieger
Brockenlauf 2017 - GER
Sieger
Staufenlauf 2017 - AUT
Sieger
Haldi Berglauf CH

 
5 - maliger Deutscher Berglaufmeister
7 - maliger Bayerischer Berglaufmeister
6 - maliger Sieger Jungfrau-Marathon
8 - maliger Sieger Zugspitz Extrem Berglauf
8 - maliger Sieger Heimgarten Berglauf
10 - maliger Sieger Hochfelln Berglauf
12 - maliger Sieger Osterfelder Berglauf
6 - maliger Sieger Nebelhorn Berglauf
6 - maliger Sieger Schafberglauf - AUT
5 - maliger Sieger Olympiaturmlauf
5 - maliger Sieger Jenner Berglauf
4 - maliger Sieger Hochgrat Berglauf
4 - maliger Sieger Karwendel Berglauf
4 - maliger Sieger Kalmit Berglauf
4 - maliger Sieger Schlickeralmlauf - AUT
3 - maliger Sieger Aletsch Halbmarathon - CH
3 - maliger Sieger Tegelberglauf
3 - maliger Sieger Gamperney Berglauf - CH
3 - maliger Sieger Emberger Alm Berglauf - AUT
2 - maliger Sieger Wendelsteinlauf
2 - maliger Sieger Wendelstein Bergmarathon
3 - maliger Sieger Jauerling Berglauf - AUT
3 - maliger Sieger Hochgernlauf
3 - maliger Sieger Mountain Run - AUT
3 - maliger Sieger Kolsassberg Run
2 - maliger Sieger Stoißeralm Berglauf
2 - maliger Sieger Pürschlinlauf
2 - maliger Sieger Astberglauf - AUT
2 - maliger Sieger Kamnik BL- SLO
Sportler Vertical Bozen - keine AK - ITA
St. Moritz - Vertical CH - keine AK Wertung
Nordkette Vertical - AUT - keine AK Wertung
 
Weltmeister 2014- Telfes/Stubaital - AUT
Weltmeister 2004 Sauze d`Oulx - ITA
Weltmeister 2002 Innsbruck - AUT
Vize-Weltmeister 2009 Zagreb/Kroatien
Europameister 2008 Rothorn-Schweiz/CH
Europameister Extrem 2008 Rodi-Schweiz/CH
Europameister Extrem 2009 Finkenberg/AUT
Europameister Extrem 2010 Zakopane/Polen
Europameister Extrem 2011 Inferno HM - CH
 
 
 
AK Sieger von über 200 Bergläufen weltweit
AK Sieger von 21 Marathons
65 Marathons gefinisht
weitere Ergebnisse click hier
 
Alle Siegzeiten in den verschiedenen AK-Klassen