BERGLAUF PUR                           

Aktuelles Dez. 2011 - Nuovo - Actuel - Nuevo - News Dez. 2011 

www.berglauf-verband.com   Startseite/Home Übersicht zurück/back

 Suchen nach Artikeln auf Berglaufpur
 
 
  english translate
francais traduisez
Translat translate.google.de

     
     
     
       

 

 
Nov. 2010 32 565 Besucher
Nov. 2011 27 961 Besucher
Nov. 2010 59 061 Seitenaufrufe
Nov. 2011 62 373 Seitenaufrufe




Ergebnisse Dezember 2011
Obudu Mountain Race/Nigeria - 28. Nov.
Deutsche Hochschul-Cross Meisterschaften/Hilden - 26.Nov.

Nikolauslauf München - 3. Dez.
Nikolauslauf Regensburg - 4. Dez.
Nikolauslauf Tübingen - 4. Dez
Kolsassberg Run/AUT - 11. Dez.
Cross EM/ SLO - 11. Dez.

Silvesterlauf München - 31. Dez.




31. Dez. 2011

28.Münchner Silvesterlauf

31. Dez. 2011- 10,0 km

2207 Teilnehmer/innen
1
HILLEBRAND Johannes
31:42
LG Stadtwerke München
2
STEININGER Moritz
31:43
Jugend!! LG Passau
3
RIBEIRO Miguel
31:45
Portugal
4
PYKA Dennis
31:50
 
5
EWENDER Matthias
32:20
 
6
SCHWARZ Simon
32:42
 
7
DIRSCHERL Christian
33:04
 
8
WENZLER Florian
34:06
 
9
HÖGL Stefan
34:18
 
10
RUFF Robert
34:21
 
davon Frauen
1
VOLKE Steffi
36:12
LG Stadtwerke München
2
HEIß Mikki
36:37
LG Telis Finanz Regensburg
3
PERRIN Claire
37:32
 
4
HUBER Michaela
38:21
 
5
PHILLIPPIN Hanna
38:24
weibliche Jugend!!
6
ESEFELD Katrin
39:34
 
7
OLEARY Mary
40:01
 
9
SCHURER Raphaela
40:33
 
8
SOLLINGER Kerstin
40:50
 
10
von DEHN Vroni
41:00
 

www.trackmyrace.com ist gegenüber anderen
Zeitnahme/Ergebnis-Auswertungsprogrammen nicht optimal.
Die Liste war erst ca. 20:45 Uhr im Netz.
Keine separate Frauenlistung, auch keine separate AK Liste!
Völlig inakzeptabel!

Bilder Silvesterlauf - 2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007 click

Ergebnisse 2008 ------- Ergebnisse 2009


 
 
 
  Pünktlich um 12:00 Uhr bei Schneetreiben ...   ...der Start im weltberühmten Olympiapark in München  

 
 
 
  Sieger Johannes Hillebrand   Die ersten drei Sieger - v. links Miguel Ribeiro, Johannes Hillebrand
und Moritz Steiniger als Junior
 

 
 
 
 
  Erste   Zweite   Dritte  
 
 
 
  Die ersten vier Damen im Einlauf...v. links Claire Perrin, Steffi Volke, Mikki Heiß und Michaela Huber   ....haben gut lachen  

Silvesterlauf 2011 - Berglauf im Olympiapark!?
Bei einigen Fachsimpeleien, vorwiegend mit den Spitzenläufer/innen kristallisierte sich heraus, dass hier einige brutale Berge zu überqueren waren. Somit war´s ein ausgezeichnetes Training für den 9. Wallberg-Berglauf am 1. Mai 2012 click Ausschreibung Außerdem waren soviel Kurven drin, dass Einige glaubten, das wäre Crosslauf. Und Alles nur wegen dem Ski- Weltcup am schwindelerregenden Olympiaberg. Zu dumm auch, dass bei ca. 8 Grad plus nicht einmal diese dämlichen Schneekanonen mehr anschlagen und der zusammengekarrte Flughafen Schnee den physikalischen Gesetzen gehorchte.
Für diesen Cross/Berglauf wurden aber ausgezeichnete Zeiten erzielt - und nicht nur vom Sieger/in. Der Asphalt war trotz leichten Schneegestöbers nicht rutschig.
Die neue Halle wurde von Allen als sehr positiv empfunden. Großzügig zum Aufwärmen, Umkleiden, Anmeldung und für die Verkaufsstände der Laufartikeln. Viele freudige Gesichter blickten zuversichtlich in´s "Neue Jahr"

Weit über einhundert Helfer/innen machten wirklich einen guten Job, jedenfalls konnte ich diesbezüglich keine kritischen Stimmen vernehmen.

Helmut Reitmeir



31. Dez. 2011

Eine Sekunde bei 10 km das ist nur eine Haaresbreite und verweist die dreifache Deutsche Berglaufmeisterin und Wallberg Streckenrekordhalterin auf Platz zwei!

Quirin, da Spezi von der Lisa hat aber eine sehr bescheidene Zeit hingelegt. Vielleicht war er auch nur der "Hase" von Lisa, man muß heutzutage mit allen Trix arbeiten - aber die Sekunde Quirin.....

Ergebnisliste für 10 km - 646 Läufer/innen klassifiziert
1
CHAYRIGUET, Christophe LaufsportSaukel ??? 0:32:54 M 30
2
STERZINGER, Andreas LG Olympia Dortmund 0:32:59 M 30
3
GEISENBERGER, Thomas BerglaufTeam Haglöfs 0:33:12 M 35
4
SCHNIERTSHAUER, Rainer TV Dettingen/Iller 0:34:10 M 35
5
VONACH, Thomas J. Tri Team Lustenau/Endurance 0:34:27 M 35
6
CAPELLARO, Thomas Laufarena Allgäu 0:34:28 M 20
7
JINCZEK, Holger TV Memmingen 0:34:29 M 35
8
KIRCHENMAIER, Bernd TV Dettingen/Iller 0:34:31 M 30
9
FISCHER, Mario LaufsportSaukel 0:34:34 M 30
10
BRADER, Christian TV Memmingen 0:34:41 M 30
11
PUSCH, Tim VfB Lc Friedrichshafen 0:34:44 Jug M
12
ZENKE, Julian VFL Murnau 0:34:46 M 20
13
BAUMGARTNER, Stephen TV Dettingen/Iller 0:34:58 M 20
14
KREHL, Valentin TV Immenstadt / LaufsportSaukel 0:35:04 M 20
15
PHILIPP, Anton TV Jahn Kempten 0:35:16 M 40
16
LORENZ, Florian TSV Obergünzburg 0:35:17 M 20
17
STECKER, Harald TV Jahn Kempten 0:35:20 M 45
18
HIRSCHBERG, Alexander TV Jahn Kempten 0:35:30 M 20
19
TRAUB, Ralf RUNNERS POINT Kempten 0:35:34 M 20
19
VOLZ, Alexander VfB Lc Friedrichshafen 0:35:34 Jug M
21
REITMAYR, Paul Skinfit Racing Tri Team 0:35:39 M 20
22
BEHNKE, Thorsten Spiridon Frankfurt 0:35:42 M 35
23
STORCK, Christian Team Salomon 0:35:54 M 40
24
NATTER, Mario TV Dettingen/Iller 0:35:56 M 20
25
GEHRER, Andreas Trigantium Bregenz 0:35:58 M 30
26
WITTMANN, Steffen Laufarena Allgäu 0:36:01 M 20
27
AUST, Tobias RSC Auto Brosch Kempten 0:36:06 M 30
28
SCHMÖLZ, Quirin Runners Point Kempten 0:36:07 M 20
29
FENEBERG, Theo TSV Moosbach 0:36:10 M 40
30
WEGELE, Uwe TV Erkheim 0:36:18 M 45
31
KUNZ, Edi TV Memmingen 0:36:20 M 45
32
SAUTER, Alexander TV Memmingen 0:36:39 M 20
1
VAN VLERKEN, Yvonne Tri Team Lustenau/Endurance 0:36:46 W 30
2
REISINGER, Lisa Runners Point Kempten 0:36:47 W 20




31. Dez. 2011

Irina Mikitenko wird in Peuerbach starten
31.12 Silvesterläufe Peuerbach/Österreich und Wien

Der Einfachheit halber kopierte ich den untenstehenden Artikel teilweise aus der Homepage von http://www.kelagenergy.com/
Irina Mikitenko    

Am 31.12 starten landauf und landab wieder die beliebten Silvesterläufe.

Etwas professioneller geht es schon in der kleinen Gmd. Peuerbach ab.

Hubert Lang holte sich den 6fachen Peuerbachsieger Carsten Eich (BRD) an Bord um seine guten Kontakte zum schwarzafrikanischen Kontinent zu knüpfen. Es gelang ihm den Weltrekordhalter Komon zu verpflichten, er ist Weltrekordhalter auf 10km (26.44) und 15 Km (41.13).
Mit dem Geld (+Prämien) hätte man möglicherweise vielen hilfsbedürftigen Menschen in Oberösterreich helfen können (siehe Beispiel: Charitylauf Klgft). Es würde auch das Geld reichen, was dieses elitäre Feld an "Zusatznährungsergänzungsmittelchen" in ihre wertvollen Körperchen einfließen lassen.

Bei den Damen startet keine geringere "Deutsche" als Irina Volynski (Wolynskaja; Anm. laut Wikipedia) nunmehrige verm. Mikitenko. Sie stammt aus Kasachstan und ihre Marathonbestzeit mit 2.19.19 ist die fünftschnellste Zeit die je von Frauen gelaufen wurde. Sie besiegte sogar die Weltrekordhalterin Paula Redcliffe (2.15.25) auf 3000 u. 5000 Meter Rennen.

Man erwartet sich selbstredend zwei neue Streckenrekorde.

Da wird die heimische Elite wie Andreas Vojta, Günther Weidlinger, Andrea Mayr und Jennifer Wenth zu Statisten degradiert.

Bei diesem Wettkampf gibt es keine Chancengleichheit, das wäre so wie wenn man einen Ochsen gegen einen Vollblutaraber laufen lassen würde, eine etwas fragwürdige Philosophie.

WIEN - der Wiener Silvesterlauf setzt wie schon bei so vielen Veranstaltungen auf Masse, umgerechnet eine auf Gewinn ausgerichtete Veranstaltung. Lt. Voranmeldungen + Nachmeldungen erwartet man sich ein neues Rekordfeld von ca. 4.000 Läufern!

Erwin


Richtig Erwin, dass hier die Waffengleichheit nicht vorhanden ist, davon red ich doch schon seit Jahren.
Warum aber gerade österreichische Veranstalter, auch beim verarmten Berglauf, teure Afrikaner einkauft weiß wahrscheinlich nicht einmal Jesus. Helmut Reitmeir
Ergebnisse Lauf der Asse Silvesterlauf Peuerbach Frauen

Beim Wiener Silvesterlauf, Veranstalter LCC Wien, wäre noch hinzuzufügen, dass das ehemalige gesperrte Dopinggirl Susanne Pumper überlegen gewann. "Habe EPO an Susi weitergegeben" sie Artikel 21. Dez. 2011.
Susanne Pumper läuft für den ausrichtenden Verein LCC-Wien und ihr Mäzen ist der Präsident Dr. Peter Pfannl.
Dr. Peter Pfannl führt seit 1994 den LCC-Wien als Präsident.

Mit viel persönlichem Engagement hat er den LCC zum führenden Leichtathletikverein Österreichs gemacht, wobei er sich selbst immer bescheiden im Hintergrund gehalten hat.
Notar Dr. Pfannl und seine Mitarbeiter stehen Ihnen gerne zur Verfügung, wenn es um Kauf- und Schenkungsverträge inkl. Treuhandabwicklungen geht, um Firmen- und Gesellschaftsrecht, Erbschaftsangelegenheiten und Beurkundungen aller Art.

(Auszug aus der Homepage vom LCC-Wien.)






30. Dez. 2011

Anna-Lena Stich von TuS Bad Aibling und Fabian Alraun vom PTSV Rosenheim, gewinnen den Aschauer Vorsilvesterlauf.





   
 
  Frohe Weihnacht überall - Krippenaufbau in der St. Maximilianskirche   Hier sehen Sie die St. Maximilianskirche in München,
im Vordergrund wird die Isar "renaturiert" - Aufnahme Mai 2011
 
Ein toter Stamm erwacht zum Leben
Nicht nur Dekoration, sondern Teil der Verkündung ist der Christbaum in der Maximilianskirche. Das ist Pfarrer Rainer-Maria Schießler wichtig. Und passend zur Größe der Krippe, die auch in dem mächtigen Kirchenschiff zur Geltung kommt, ist auch der Christbaum ein Schwergewicht:
Der Kern ist ein zwei Tonnen schwerer Steinbuchenstamm, den Schießer an der Isar gefunden hat. Schon zu Ostern diente er der Gemeinde als Denkanstoß. Jetzt hat ihn Schießler´s Team mit anmontierten Fichtenzweigen zum Christbaum erhoben, und der Pfarrer wird bei der Christmette einmal mehr Worte, Bilder und Gleichnisse finden, die seinen Schäfchen einen neuen Blick auf ihren Glauben öffnen.
Wörtlich abgeschrieben aus dem Münchner Merkur, 23. Dez. 2011 - (Man muß aufpassen, sonst nimmt einem die Berglauf-Uni den Berglauf-Doktor)


26. Dez. 2011

  Africa’s Finest Descend on the African Mountain Running Championships
in Obudu race
.

This is sure to be an exciting event as many of the African runners
have succeeded at the World Championships previously.

(Originaltext aus der WMRA Homepage)

mehr and more
about Obudu "finest" Mountain Race
Weihnachten in Nigeria. 25./26. Dez. 2011
  Bild ard
www.tagesschau.de/multimedia/video/videol
Siehe auch Bericht ganz unten vom 1. Dez. 2011 "Obudu Mountain Race"

Da hat der Bruno Gozzeli WMRA Präsident schon recht, dass das immer eine "spannende Veranstaltung" wird/ist
Er ist auch immer dabei, alleine schon deswegen, weil er die komplette Laufstrecke besichtigen kann - mit dem Auto -
Frohe Weihnachten Bruno/Wolfgang usw.usw. Der Lauf ist "WMRA Major events"
Das war auch schon von Herrn Raatz, das
"Modell für die Zukunft? Höchste Zeit für eine Neugestaltung des Grand-Prix" Obudu "finest" Mountain Race

Helmut Reitmeir



23. Dez. 2011

 

So stell ich mir eine Frau vor

aber die ist ja "nur" dreifache Deutsche Berglaufmeisterin"

Helmut Reitmeir

 

Zhanna Block für zwei Jahre gesperrt


Jetzt wurde eine zweijährige Sperre, die ab dem 6. Oktober in Kraft tritt, ausgesprochen.
Diese besitzt vor allem symbolischen Wert, denn Zhanna Block hat seit fünf Jahren keinen Wettkampf mehr bestritten.
Im März wurde bereits ihr Ehemann Mark Block für zehn Jahre gesperrt.
Dieser war in den Balco-Dopingskandal verwickelt und hatte mit Dopingmitteln gehandelt.

Ebenfalls aus dem Laufgeschehen gezogen hat der ukrainische Verband die Mittelstrecklerin Svitlana Chervan.
Diese war bei einer Schweizer Grenzkontrolle mit Dopingmitteln erwischt worden.




Auszug aus der Homepage vom DLV
 
Hier der gesamte Artikel http://www.leichtathletik.de/index.php?NavID=1&SiteID=28&NewsID=36076
Foto:Chai




21. Dez. 2011

Susanne Pumper - Doping, Doping über Alles ohne Ende..
"Habe Epo an Susi weitergegeben" click
Am 6. Dez. 2011 schrieb ich eine Mail anlässlich des 10 km Adventlaufes des LLC Wien vom 4.12. 2011 an
Herrn Willy Lilge.
Also ich kenn mich da ja nicht so genau aus, aber geht denn das mit rechten Dingen zu, dass die Pumper die
10 Tsd. Meter in 35:38 min läuft? Wenn ja, dann wäre das aber für eine 40-jährige saustark.
Schöne Grüße an Euch Allen
Helmut
keine Antwort erhalten
Neues Dopingverfahren gegen Susanne Pumper?
Eine zweijährige Doping-Sperre hat Langstrecklerlin Susanne Pumper (Österreich) schon abgesessen. Jetzt soll es ein neues Verfahren geben, berichtet die Nachrichtenagentur APA. Die 41-Jährige ist in diesem Jahr Landesmeisterin im Marathon (2:38:24 h) geworden. Ihr droht eine lebenslange Sperre.
Auszug aus der DLV Homepage

Das neuerliche Doping-Verfahren sei aber auch deshalb für sie unverständlich, weil sie kein Profi mehr sei. "Ich betreibe das Laufen nur noch hobbymäßig, denn ich arbeite den ganzen Tag, habe nur in meinen wenigen Pausen Zeit zum Laufen. Ich bin also eine Hobbyathletin, die zwar ihre Leistung bringt, aber weit weg vom Leistungssport ist. Deswegen verstehe ich nicht, warum man nun so etwas gegen mich inszeniert. Anscheinend ist man in Panik, weil man Angst hat, dass ich das Olympia-Limit im Marathon laufen könnte", meinte Pumper. click Auszug aus APA.

Wohl ein Pumper Witz die nur in den wenigen "Pausen" trainiert, hobbymassig, aber das Olympialimit anstrebt. Warum schickt IHR die nicht endlich in die Wüste? Warum gibt es immer noch Veranstalter, die eine sportliche Betrügerin immer noch an ihren Läufen teilnehmen lassen.

Beim Wallberg-Berglauf hat jeder/jede einmal gesperrter Sportler/in Startverbot.

click auch 23. Okt. 2009 www.berglaufpur.de - siehe auch 1. Nov. 2009 Lisa Hütthalers Sperre
Ohne Drogen nicht nach oben? Ohne Drogen nicht ganz oben?




20. Dez. 2011

Zurecht können Sie fragen, was geht mich das an - aber diese knausrige geldlich Förderung ist a Witz.
Immerhin, die Ösis legen das für Jedermann offen, DLV Prokop macht scheinbar daraus ein Staatsgeheimnis

Sporthilfe-Förderung 2012 Auszug aus der Homepage vomÖLV

Die Österreichische Sporthilfe hat heute dem ÖLV das Ergebnis der Evaluierungssitzung für Sommersport vom 1.12.2011 zur Kenntnis gebracht. Folgende Leichtathlet/innen werden im Jahr 2012 gefördert:

* Diese sechs Athlet/innen sind bereits für die Olympischen Spiele in London 2012 qualifziert.

Nicht gefördert werden unter anderem die A-Kader-Athlet/innen Ryan Moseley und Victoria Schreibeis sowie die Top-Nachwuchsathlet/innen Ivona Dadic, Thomas Kain und Felix Schmid-Schutti.

Die Gesamtförderung der österreichischen Leichtathlet/innen betrug 2011 insgesamt 31.380 EUR. Im Vergleich dazu wurde die Gesamtförderung für die EM- und Olympiasaison 2012 um 31% auf ingesamt 21.600 EUR reduziert.

Der Österreichische Leichtathletik-Verband wird beim Präsidenten der Österreichischen Sporthilfe BM Mag. Norbert Darabos Einspruch gegen dieses Ergebnis einlegen.
Eine adäquate Förderung der ÖLV-Spitzenathlet/innen ist eine unabdingbare Voraussetzung für eine optimale Vorbereitung und ein erfolgreiches Abschneiden der heimischen Leichtathlet/innen bei den internationalen Wettkampf-Höhepunkten des Jahres 2012. 


Athletin/Athlet
 
Kategorie
 
Förderung pro Monat
 
Gesamtförderung im Jahr 2012
 
Dominik DISTELBERGER    Sonderförderung 150 EUR 1.800 EUR
Elisabeth EBERL * Sonderklasse 75 EUR 900 EUR
Nikolaus FRANZMAIR Sonderklasse 75 EUR 900 EUR
Gerhard MAYER * Sonderklasse 150 EUR 1.800 EUR
Andrea MAYR * Sonderklasse 150 EUR 1.800 EUR
Elisabeth PAUER Sonderklasse 75 EUR 900 EUR
Nicole PRENNER Sonderförderung 75 EUR 900 EUR
Beate SCHROTT * Sonderklasse 150 EUR 1.800 EUR
Roland SCHWARZL Sonderförderung 150 EUR 1.800 EUR
Andreas VOJTA * Nachwuchsklasse 150 EUR 1.800 EUR
Günther WEIDLINGER * Sonderklasse 150 EUR 1.800 EUR
Lukas WEISSHAIDINGER Nachwuchsklasse 150 EUR 1.800 EUR
Jennifer WENTH Sonderförderung 150 EUR 1.800 EUR
Lukas WIRTH Nachwuchsklasse 75 EUR 900 EUR
Clemens ZELLER Sonderklasse 75 EUR 900 EUR
Es weihnachtet sehr
Zum Glück gibt´s dann österreichische Veranstalter die "zehntausende Euros" für afrikanische Läufer aufwenden können. click http://www.oelv.at/news/detail.php?id=3767



15. Dez. 2011

Liebe Freunde, sehr geehrte Damen u. Herren
Cari amici, gentili Signori e Signori,

Ich wünsche dir, wo immer du gerade bist, oder wie es dir gerade geht, ein warmes Licht,
das dein Herz zum leuchten bringt, und dich ganz fest in die Arme nimmt.
Frohe Weihnachten und alles Gute zum neuen Jahr.

Che la nascita di Gesù possa accendere la luce nei vostri cuori e illuminare il buio del rancore,
portandovi tanta gioia e serenità. Buon Natale e felice Anno Nuovo.

Silvia e Gianclaudio Lanini - Quartino/Schweiz



14. Dez. 2011

  Punkteliste Sportlerin des Jahres 2011   Punkteliste Sportler des Jahres 2011   Punkteliste Mannschaft des Jahres 2011  
  1. Magdalena Neuner (Biathlon) 4260
2. Andrea Petkovic (Tennis) 2002
3. Maria Höfl-Riesch (Ski alpin) 1849
4. Sabine Lisicki (Tennis) 1222
5. Betty Heidler (Leichtathletik) 1077
6. Jenny Wolf (Eisschnelllauf) 959
7. Tatjana Hüfner (Rodeln) 756
8. Viktoria Rebensburg (Ski alpin) 649
9. Judith Arndt (Radsport) 644
10. Lena Schöneborn (Moderner Fünfkampf) 510
11. Daniela Schulte (Schwimmen) 391
12. Martina Strutz (Leichtathletik) 345
13. Jennifer Oeser (Leichtathletik) 335
14. Andrea Henkel (Biathlon) 331
15. Nicole Reinhardt (Kanu) 318
16. Oksana Chusovitina (Turnen) 317
17. Elisabeth Seitz (Turnen) 251
18. Juliane Schenk (Badminton) 214
19. Nadine Müller (Leichtathletik) 201
20. Susi Kentikian (Boxen) 197
  1. Dirk Nowitzki (Basketball) 3868
2. Sebastian Vettel (Motorsport) 3503
3. Timo Boll (Tischtennis) 1565
4. Stefan Bradl (Motorsport) 1201
5. Robert Harting (Leichtathletik) 1170
6. Matthias de Zordo (Leichtathletik) 658
7. Martin Kaymer (Golf) 612
8. Philipp Boy (Turnen) 611
9. David Storl (Leichtathletik) 503
10. Philip Köster (Windsurfen) 490
11.Tony Martin (Radsport) 419
12. Paul Biedermann (Schwimmen) 357
13. Arnd Peiffer (Biathlon) 305
14. Eric Frenzel (Ski nordisch) 282
15. Thomas Lurz (Schwimmen) 242
16. Gerd Schönfelder (Ski alpin) 238
17. Andreas Raelert (Triathlon) 158
18. Ken Roczen (Motorsport) 148
19. Matthias Jung (Reiten) 139
20. Martin Tomczyk (Motorsport) 135
 

1. Borussia Dortmund 3409
2. DFB-Männer 2684
3. Deutschland-Achter 2406
4. Biathlon Frauenstaffel 1606
5. Hockey-National-Team Männer 899
6. Tischtennis-Team Männer 846
7. Savchenko/Szolkowy 808
8. Volleyball-National-Team Frauen 705
9. HSV Hamburg Handball 560
10. Viererbob (Machata) 461
11. FC Turbine Potsdam 433
12. Springreiter-Equipe 422
13. Bamberg Baskets 305
14. Team Vielseitigkeitsreiterei 291
15. Kajak-Vierer Männer 205
16. Nordisch Kombinierer 191
17. Rollstuhl-Basketball Frauen 186
18. Brink/Reckermann 179
19. Thüringer Handballclub Frauen 171
20. Turnriege Damen 118

 
             




14. Dez. 2011
Neu!
Herr Anfang, Hochfelln Berglauf, bewirbt sich für die Deutsche Berglauf-Meisterschaft 2013
justament bei Denen, die er "notfalls stürzen" will.

Zusagen von BLV-Sportwart Hans Lang und Berglaufwart Wolfgang Münzel. Der 39. internationale Hochfellnberglauf am
30. September
( 2012 - Anmerkung berglaufpur ) bietet sich demnach als Generalprobe für die Deutsche Meisterschaft 2013 an. Die Ergebnisse des international stark besetzten Berglaufklassikers könnten unter Anderem als Basis für die Nominierung des Nationalkaders 2013 herangezogen werden.(Auszug Hochfelln Berglauf)

Sehr weit voraus spekuliert.
Den Planer der Planung, Herrn Raatz, will er doch "stürzen" Wer plant denn nun?
Außerdem ist es fachlich grundfalsch, nur einen EINZIGEN Berglauf für eine Nominierung festzulegen,
das sieht wohl Herr Anfang auch so.
Dann schaugn ma mal!? Jedenfalls ist die DM 2013 gesichert, nicht mehr - aber auch nicht weniger.




9. Dez. 2011
Das Weihnachtsgeschenk vom (DLV) Christkind für Bergläufer!?
Definitiv keine Deutschen Berglauf-Meisterschaften 2012

Entsprechend kommen daher die folgenden Deutschen Meisterschaften
im nächsten Jahr leider nicht zur Durchführung:


- Deutsche Senioren Mehrkampfmeisterschaften
- Deutsche Jugend-Mehrkampf und Blockwettkampfmeisterschaften U 16
- Deutsche Berglaufmeisterschaften alle Klassen

- Deutsche Meisterschaften im Gehen 50 km M;  30 km U 23/ Senioren;
- 10 km Seniorinnen
Auszug vom DLV
Bankrotterklärung von Herrn Münzel und Raatz!? Wir setzen den Hebel an
Sportpolitisch ist es eher belanglos, bedeutungslos in Deutschen Landen ob Deutsche Berglaufmeisterschafen 2012 stattfinden, aber für engagierte Bergläufer und Bergläuferinnen ist es demotivierend. Man stiehlt den Zeilers, Schönbergers, Hecktors, Reisingers usw. das Titelziel - Deutsche/r Berglaufmeister/in.
So ähnlich wie durch den WMRA Berglaufverband Jonathan Wyatt mindestens fünf mal der WM Titel verweigert, gestohlen wurde, wegen dieser dämlichen downhill Schutthalden Weltmeisterschaften.
Eventuell will die "Fachabteilung" Berglauf für den DLV den schwarzen Peter den Veranstaltern zuschieben. Mitnichten, sie sollten sich zunächst selber an die Nase fassen, incl. DLV, warum kein Veranstalter mehr bereit ist, eine DM auszurichten.
Die Verantwortung sehe ich nicht bei den Veranstaltern. Viele stichhaltige Gründe gibt es für die "Verweigerung"
Es ist auch kein Trost, dass dies nicht auf den Berglauf begrenzt ist. DLV Prokop mit seinem Stasi-Spitzel-Trainer und Wanderer/Geher Ronald Weigel, gelang auch nicht der große Wurf.
siehe Erklärung DLV, keine Deutsche Meisterschaften im Gehen 50 km M;  30 km U 23/ Senioren; 10 km Seniorinnen - ist auch kein Wunder, wer will schon einen Stasi-Spitzel vor Ort haben, der Einem was vorschreibt, wie das so üblich bei DLV Trainern ist. Die Bergläufer sind wenigsten bei der EM noch in´s Ziel gekommen, die Geher sind alle ausgestiegen, frustriert von Ronald Weigels Trainigskonzept.
Zusammend fassend, schon ein Armutszeugnis für den deutschen Berglauf. Seit über 25 Jahren sind ununterbrochen deutsche Meisterschaften ausgerichtet worden.
Die Quintessenz muß lauten, sofortiger Rücktritt der Verantwortlichen "Fachabteilung Berglauf"
Geht mit Gott - aber geht!

Helmut Reitmeir



11. Dez. 2011

Es gibt keine Altersklassenwertung beim Kolsassberg Run

Kolsassberg Run
10. Dez. 2009 - 5,25 km - 590 Hm - AUT

119 Teilnehmer Gesamteinlauf
1
FRICK Gerd 24:18 Südtirol/ITA
2
NIEDEREGGER Thomas 24:28 Südtirol/ITA
3
SCHÖNBERGER Korbinian 24:46 GER
4
LAHNER Edi 24:53 Südtirol/ITA
5
MAYR Matthias 25:25 AUT
6
OBENDORFER Richard 25:28 AUT
7
RUDIGIER Dietmar 25:41 AUT
8
MAYR Andrea 26:09 AUT
9
MATTLE Martin 26:14 AUT
10
STURM Marco 27:05 GER
11
RUNNGER Renate 27:31 ITA
12
STITZ Andi 27:48 AUT
davon 25 Frauen
1
MAYR Andrea 26:09 AUT
2
RUNGGER Renate 27:31 ITA
3
HAHN Jacqueline 31:38 AUT
4
KAPUSCINSKI Marion 32:11 AUT
5
FREITAG Karin 32:26 AUT
keine deutschen Frauen am Start  

Beim Winterberglauf am Kolsassberg Run wurde Marco Sturm, der von Herrn Raatz trainiert wird, um über eine Minute von Andrea Mayr förmlich deklassiert. Der Abstand zum Sieger Gerd Frick beträgt fast 3 Minuten.
Bei einer Streckenlänge von nur 5,25 Km sind das nicht nur Welten, sondern Galaxien. Marco Sturm und Timo Zeiler werden schon seit längerem von Herrn Raatz betreut und sind dadurch nicht nur seine Schützlinge, sondern waren bisher auch immer bevorzugte Lieblinge, die besonderes Wohlwollen von ihm gennießen durften. Allerdings ist Marco und Timo bis zur völligen Erfolglosigkeit trainiert worden. 
Korbinian Schönberger trainiert sich selber und zeigte wie schon eine Woche vorher beim Nikolauslauf in Regensburg eine sehr ansprechende Leistung nach seinen gesundheitlichen Problemen am Ende der Berglaufsaison.
Helmut Reitmeir




11. Dez. 2011
European Cross Country Championships 11. Dez. 2011 - Velenje/SLO  

 
Frauen/women - 8170 Meter
49 klassiert
1
BRITTON Fionnuala 25:55 IRL
2
FÉLIX Dulce 26:02 POR
3
STEEL Gemma 26:04 GBR
4
EJJAFINI Nadia 26:13 ITA
5
HERZOG Adriënne 26:34 NED
9
RESTLE Simret 26:39 GER
16
MOCKENHAUPT Sabrina 27:02 GER
28
DREIER Verena 27:40 GER
30
HAHN Susanne 27:44 GER
 
Männer/men - 9870 Meter
73 klassifiziert
1
BEKELE Atelaw Yeshetela 29:15 BEL
2
LAMDASSEM Ayad 29:20 ESP
3
ROCHA José 29:21 POR
4
CHAHDI Hassan 29:22 FRA
5
SWEENEY Joseph 29:23 IRL
34
ULICZKA Steffen 30:16 GER
39
FLÜGEL Julian 30:25 GER
41
GHIRMAI Filmon 30:26 GER
46
SCHWARZ Rico 30:43 GER
52
HALLMANN Sebastian 31:05 GER
55
WEYER Sven 31:18 GER

 
  Ergebnisliste komplett women PDF   Ergebnisliste komplett men PDF  


 
Juniorinnen/women - 3970 Meter
92 klassifziert
1
GORECKA Emelia 13:13   GBR
2
DOAGA Ioana 13:14   ROU
3
TERZIC Amela 13:22   SRB
4
FAZLITDINOVA Gulshat 13:24   RUS
5
VANGANSBEKE Zenobie 13:32 BEL
9
KRAUSE Gesa-Felicitas 13:42 GER
10
REHBERG Maya 13:47 GER
11
BURKARD Elena 13:50   GER
59
REISCHMANN Anne 14:34 GER
 
Junioren/men - 6070 Meter
109 klassifiziert
1
SAFIULIN Ilgizar 17:49 RUS
2
GOODMAN Richard 17:51 GBR
3
NIKITIN Vladimir 17:51   RUS
4
COLLENOT-SPIRET Romain 17:53 FRA
5
HANNES Pieter-Jan 17:58   BEL
18
REHBERG Stig 18:27 GER
22
PFEIFFER Hendrik 18:29 GER
42
MOTSCHMANN Johannes 18:47 GER
45
GRAU Bastian 18:49 GER
53
GRAU, Martin 18:56 GER
70
STEININGER Moritz 19:09 GER

 
  Ergebnisse komplett Juniorinnen U 20 - women PDF   Ergebnisse komplett Junioren U 20 - men PDF  

 
'
Juniorinnen unter 23/women - 6070 Meter
42 klassifiziert
1
PALLANT Emma 19:57 GBR
2
TASCHIMOWITZ Naomi 20:02 GBR
3
HARRER Corinna 20:03 GER
4
TWELL Stephanie 20:03 GER
5
HAHNER Anna 20:05 GER
11
HAHNER Lisa 20:31 GER
21
SOETHOUT Jana 21:00 GER

 

Junioren unter 23/men - 8170 Meter
97 klassifiziert
1
CARVALHO Florian 23:44 MAR
2
WILKINSON James 23:47 GBR
3
MOEN Sondre N. 23:48 NOR
4
RINGER Richard 23:48 GER
5
PLATONAU Siarhei 23:51 BLR
22
ORTH Florian 24:12 GER
46
SCHRAMM Michael 24:36 GER
59
GÖHLER Timo 25:04 GER
73
SCHRÖDER-G. Leif 25:29 GER


  Ergebnisliste komplett U-23 women PDF   Ergebnisliste komplett U-23 men PDF  

    Nur Corinna Harrer erzielte eine Einzelmedaille bei der Cross EM in Velenje/Slowenien - um eine
Zehntelsekunde hinter der Silbermedaillen Gewinnerin Naomi TASCHIMOWITZ. Auch Anna Hahner bot eine ausgezeichnete Leistung mit dem Fünften Platz in der U-23. Lisa Hahner hat noch viel dazu beigetragen, dass
in der Teamwertung noch eine Silbermedaille für das DLV Team erreicht werden konnte.

Junior U-23 Richard Ringer ist zeitgleich mit dem Norweger Sondre MOEN eingelaufen und wurde hervorragender Vierter (?) Eigentlich müßten da doch zwei Bronzemedaillen vergeben werde!

Ansonsten leuchten die Adventskerzen nicht nur zappenduster, sondern sind schon vor Weihnachten erloschen. Beste Platzierung bei den Herren mit Steffen ULICZKA 34.Rang, genauso gut oder schlecht wie Bergläufer Timo Zeiler bei der EM. Die Konkurrenz ist sicher bei einer Cross EM stärker.
Größte Enttäuschung dürfte wohl Sabrina Mockenhaupt sein. Über eine Minute hinter der Siegerin und nur auf Platz 16.
 
Corinna Harrer
  Viele entsenden - bringt nicht viel

Die hochgelobte Juniorin Susanne Mair aus Österreich, immerhin österreichische Berglauf-Vizemeisterin ist total abgestürzt.
Sie wurde fast Letzte. Rang 87 von 92 Teilnehmerinnen. Da sieht man mal wieder, was international abgeht und wie junge, talentierte Sportler verheizt werden. Die fährt doch völlig frustriert nach Hause.
Noch mehr Fehler kann man als Trainer nicht begehen.

Medal Table incl. Team Wettbewerbe
Men's
Women's
Total
Gold
Silber
Bronze
Tot
Gold
Silber
Bronze
Tot
Gold
Silber
Bronze
Total
1
GBR
1
4
0
5
5
1
1
7
6
5
1
12
2
FRA
2
0
2
4
0
0
0
0
2
0
2
4
3
RUS
1
1
1
3
0
1
0
1
1
2
1
4
4
NOR
1
0
1
2
0
0
0
0
1
0
1
2
5
BEL
1
0
0
1
0
0
0
0
1
0
0
1
5
IRL
0
0
0
0
1
0
0
1
1
0
0
1
7
POR
0
0
1
1
0
2
1
3
0
2
2
4
8
GER
0
0
0
0
0
1
3
4
0
1
3
4
9
ESP
0
1
1
2
0
0
0
0
0
1
1
2
10
ROU
0
0
0
0
0
1
0
1
0
1
0
1
11
SRB
0
0
0
0
0
0
1
1
0
0
1
1



6. Dez. 2011 Nikolaustag

Erfahrene Bergläufer sind der Meinung, dass Herr Raatz Timo Zeiler kaputt trainiert hat

Interview 4. Jan. 2011 mit Timo Zeiler (Auschnitt)
Warum starten Sie am Swiss Snow Walk & Run?

Timo Zeiler: Mein Trainer Wilfried Raatz hat mich auf diese Idee gebracht. Wir möchten in der Vorbereitung auf die kommende Saison einiges anders machen und vorrangig im Winter auch Kraftelemente einbauen. Ich lief Anfang Dezember in Tübingen bereits einen Halbmarathon im Schnee und kam bis auf einen taktischen Fehler sehr gut zurecht. Ich finde diese Herausforderung mit den 400 Höhenmetern, was mir als Bergläufer natürlich gegenüber einer Flachdistanz sehr entgegen kommt, überaus reizvoll.

Timo Zeiler ist ein Gipfelstürmer, ein Hoffnungsträger für den DLV. Nicht zuletzt hat er in einem Fragebogen für den DLV als Ziel „Weltmeister“ eingetragen. Angesichts der jüngsten Entwicklung mit dem überragenden Lauf zur deutschen Meisterschaft und der Grand-Prix-Erfolge scheint dieser Traum keineswegs völlige Utopie zu sein.

Wilfried Raatz

Die Ergebnisse von Herrn Raatz als Trainer von Timo Zeiler click 10. Nov. 2011
Viel Schaumschlägerei von Wilfried Raatz usw. der als Unternehmer seines Verlages (Berglauf-Journal) keineswegs Interesse hat, den deutschen Berglauf vorurteilsfrei und neutral zu beurteilen.
Das ist nicht auf Timo
Zeiler focusiert. click www.lg-brandenkopf.de/presse.html



5. Dez. 2011 Nikolaustag



Die Wunsch - Halluzinationen -
oder die typische Unverschämtheit von Herrn Raatz

Sein Wunsch sei DIR Befehl - das verordnete Herr Raatz in
Sachen Berglauf schon immer. In letzter Zeit funktioniert das scheinbar nicht mehr so recht.
Wenn Herr Raatz als Trainer von Timo Zeiler und Marco Sturm bestimmte Trainingsparameter verfolgt, so ist das sein gutes Recht - nicht jedoch für den deutschen Berglauf, bzw. deren
"Berglauf-Cracks"!?
Herr Raatz ist von "Niemanden legitimiert" Anordnungen für den deutschen Berglauf zu treffen.


Um was geht es?
Ich zitiere aus der Homepage von Herrn Raatz! Texte in rot
Interessanter Kräftevergleich beim Snowrun in Arosa: 
Schweizer OL-Nationalteam gegen deutsche Berglauf-Cracks

Von besonderem Interesse ist dabei das Aufeinandertreffen der Schweizer Orientierungslauf-Nationalmannschaft gegen die deutsche Berglauf-Nationalmannschaft mit Timo Zeiler, Korbinian Schönberger und Marco Sturm.

Erstens, besteht die deutsche Berglauf-Nationalmannschaft nicht alleine aus Timo Zeiler, Korbinian Schönberger und Marco Sturm. Da gibt es noch wesentlich mehr "Anwärter" und "Anwärterinnen" die sich alle noch beweisen müssen. Es ist eine absolute Unverschämtheit von diesen "Berglauf-Nobody" nur diese drei als würdig für die deutsche Nationalmannschaft in Arosa anzukündigen. Herr Raatz hat überhaupt nix mehr zu bestellen für die Nationalmannschaft. Der Gipfel der Frechheit ist aber, dass er gar nicht alle seine angekündigten Teilnehmer gefragt hat, ob sie da überhaupt hin wollen und ob dies ein sinnvoller Wettkampf für den Aufbau der Saison 2012 ist.

Der DLV schickt mit Timo Zeiler (bei seinem ersten Start für die LG Brandenkopf) den vierfachen deutschen Berglaufmeister ins Rennen, das Dreierteam komplettieren die beiden Regensburger Marco Sturm (Langdistanz-WM-Fünfter 2009) und Korbinian Schönberger (DM-Dritter und EM-Teilnehmer 2011).

Auch das ist eine Lüge von Herrn Raatz, der DLV hat niemanden dort hingeschickt zum "Snow Run" nach Arosa,
das war einzig und allein Herr Raatz. Das ist Sportkorruption in Vollendung. Diese, seine private Entscheidung kommt alleine daher, weil er von den dortigen Veranstaltern eingeladen wird, genauso wie letztes Jahr wo Timo Zeiler eine sportliche Pleite erleben mußte.
siehe 8. Jan. 2011
Jetzt zum Beweis, dass es fachlich falsch ist, dieses "Eis-und Schneegerutsche" als ersten Aufbau-Wettkampf zu beschicken. Letztes Jahr hat mir Herr Raatz mitgeteilt, dass es "außergewöhnlicher Methoden" bedarf, um zum Erfolg zu kommen für Timo Zeiler (die ersehnte Medaille bei der EM 2011 in der Türkei)
Genau das Gegenteil ist eingetreten, so erfolglos wie 2011 war Timo Zeiler noch nie, (34. Platz bei der EM)
siehe auch Auflistung der Wettkämpfe 2011 von Timo Zeiler.
click 10. Nov. 2011
eine grausame Bilanz dank seines Trainers Herrn Raatz. Nichts dagegen einzuwenden, nur darf er nicht im Namen der deutschen Nationalmannschaft sprechen und "Befehle" erteilen.
Übrigens, Marco Sturm war sowieso nicht für die deutsche Nationalmannschaft nominiert!

siehe Ergebnisse 10. Juli 2011






4. Dez. 2011
36. Nikolauslauf Tübingen
04. Dez.. 2011 - 21,1 km
1954 Teilnehmer
1
ZEILER Timo 1:13:44 MTG Mannheim
2
FRIEDRICH Simon 1:13:56 TSV Trochtelfingen
3
KÖHLER Felix 1:14:31 LG Brandenkopf
4
SCHERER Eduard 1:15:45 LAV ASICS Tübingen
5
BAUMANN Dieter 1:15:45 LAV ASICS Tübingen
davon Frauen
1
ÖSTERLE Sabine 1:24:27 LAV Asics Tübingen
2
GAJER Julia 1:26:25 WMF BKK & DEE Running Team
3
MESS Judith 1:27:23 WMF BKK & DEE Running Team


Psychologisch ein wichtiger Sieg für den vierfachen deutschen Berglaufmeister Timo Zeiler. Was seine Zeit Wert ist, dazu benötigt er wirklich keinen Trainer, das weiß er selber. Der Kurs ist sicher nicht der Schnellste, leicht wellig, aber fester Untergrund und einen "Hasen" hatte Timo auch nicht. Richtig und wichtig aber, dass er sich zeigte.
Er weiß wo er sich am Ende des Jahres einzuordnen hat. Timo wechselte erst vor Kurzem von der MTG Mannheim zur
LG Brandenkopf. siehe 30. Nov. 2011

Zum Vergleich: Die deutsche Bestzeit in den letzten Jahren steht von Michael Fietz 1997 mit 1:01:18 Std. damit ist man international nicht einmal unter den ersten Einhundert. Weltrekord 2010 in 58:23 min. von ZERSENAY Tadese aus Eritrea.

Die Zeit vom 46-jährigen Dieter Baumann, (Olympiasieger 5000 Meter 1992 in Barcelona) ist schon noch beachtlich.

Bei einer Dopingkontrolle am 19. Oktober 1999 sowie bei einer Kontrollprobe am 12. November wurde Baumann positiv auf den Wirkstoff Nandrolon getestet. Bei der Verhandlung vor dem Deutschen Leichtathletik-Verband wurde er aufgrund der Funde von Norandrostendion in seiner Zahnpasta (daher wird dieser Fall oft als Zahnpastaaffäre bezeichnet) und eingereichten Haarproben ohne Befund am 13. Juli 2000 vom Vorwurf des Dopings freigesprochen. Die IAAF erkannte diesen Freispruch des nationalen Verbandes jedoch nicht an, sperrte ihn am 18. September 2000 bis zum 21. Januar 2002 und erkannte ihm rückwirkend den nationalen Titel über 5000 m ab. Baumann bestreitet bis heute die wissentliche Einnahme der Mittel. Auszug aus Wikipedia


Helmut Reitmeir



4. Dez. 2011

Nikolauslauf Regensburg

Nikolauslauf Regensburg
04. Dez.. 2011 - 10 000 Meter - 6 Runden
186 Teilnehmer
1
PFLIEGER Philipp 29:54 LG TELIS FINANZ Regensburg
2
SCHAIBLE Jonathan 31:08 LG TELIS FINANZ Regensburg
3
REINWALD Sebastian 32:12 LG TELIS FINANZ Regensburg
4
SCHÖNBERGER Korbinian 32:21 LLC Marathon Regensburg
5
WAGNER Dominik 32:47 LG Passau
davon 40 Frauen
1
WEBER Anita 39:28 FTSV Straubing
2
LOZA Hilares Marcela 39:57 LLC Marathon Regensburg
3
HIERL Birgit 40:07 LLC Marathon Regensburg

.  
 
  Er ist wieder zurück - Korbinian Schönberger...   ... und er ist sowieso einsame Klasse, Philipp Pflieger  

Nikolauslauf Regensburg
04. Dez.. 2011 -5000 Meter - 3 Runden
104 Teilnehmer
1
KATIB Joseph 14:44 LG Erlangen
2
PLINKE Felix 15:00 LG TELIS FINANZ Regensburg
3
PREIßL Ralf 15:59 LLC Marathon Regensburg
4
ZWECK Jonas 16:13 LG TELIS FINANZ Regensburg
5
ZUNDLER Sebastian 16:16 LG TELIS FINANZ Regensburg
davon 35 Frauen
1
HARRER Corinna 16:08 LG TELIS FINANZ Regensburg
2
KICK Julia 18:18 LG TELIS FINANZ Regensburg
3
DOLLINGER Sabine 18:20 LG Passau

.  
 
  Warum sollten wir...   ...diese netten Madl nicht zum Wallberg bringen?  

.  
 
  rechts Corinna Harrer - eindrucksvoll die riesigen Weiden-Bäume   Der Führungsradler Nr. 207 Sieger Philipp Pflieger  

Auf Grund der doch sehr eckigen Laufstrecke, sowie der vielen Überrundungen durch die Spitzenläufer ist es umso erstaunlicher, dass super Zeiten bei beiden Läufen erzielt werden konnten. Corinna Harrer, 5 km (16:08 min.) und
Philipp Pflieger, 10 km (29:54 min)
stellten Streckenrekorde auf. Organisatorisch hatten die Veranstalter, auch ohne Chipwertung Alles im Griff und selbst die Ergebnislisten waren am Abend im Netz. Bei einem Volkslauf ist es in der Natur der Sache, dass Hobbyläufer sowie engagierte Top-Runner am Start sind. Ich habe mich dafür auch immer stark gemacht, anderseits gehört es auch zur Fairness, den Spitzenläufern die  nötige Basis zu schaffen, optimale Bedingungen zu bieten. Vielleicht sollte man darüber nachdenken, ob es möglich wäre, den 10 km Run zu splitten.

Helmut Reitmeir




3. Dez. 2011



Nikolauslauf München 3. Dez. 2011

.  
 


.  
   
  Siegerin Mikki Heiß(36:18 min)
von der LG TELIS Finanz Regensburg
  Sieger Sebastian Titze (32:13 min)
von der LAG Mittlere Isar
  Zweiter Johannes Hillebrand (32:39 min)
LG Stadtwerke München
 




2. Dez. 2011

.  
 
Diese beiden Schilder sind übereinander an einem Baum unterhalb des Setzberggipfels angebracht

.  
 
 
 
Das ist der Lawinenhang der erst nach der Abholzung lawinös wurde und
tatsächlich gefährlich zum Begehen ist.

.  
 
 
Durch die ständigen Lawinenabgänge dieses Steilhanges wurde der Weg genauso flach vom Schnee gebügelt wie der Hang in der Steilheit ist. Ich mußte hier tatsächlich hoch konzentriert den Hangpfad queren.
  Auch dieses Schild ist ganz in der Nähe der beiden vorherigen angebracht
Diese Rodung für "Almweiden" ist ein Naturfrevel, noch dazu, dass auf Grund der Steilheit überhaupt keine Kühe in diesem Hang sich aufhalten/fressen können. Die Schilder sind offensichtlich vor einigen Jahren von der Gemeinde angebracht worden. Auch als Bergwald Lehrpfad, der anschließend Richtung Rißerkogel führt.
Der "Umweltzerstörungs - Minister" grüßt die Almbauern - und es wird weiter geholzt!

Alle Aufnahmen H.Reitmeir am 1. Dez. 20122
.  
 
 
Der Bergwald-Lehrpfad Aufnahme 1. Dez. 2011
Das Gipfelkreuz vom Setzberg, 1712 Meter Aufnahme 1. Dez. 2011




1. Dez. 2011

 

"Obudu Ranch Mountain Race"
Nigeria 28. Nov. 2011 - 11,25 km - 810 Hm

101 Männer/men nach Einlauf
1.
Hunegnaew Alemu Mesfin
41:50
ETH
2.
Atsedy Tsegay 42:12 ETH
3.
Azmeraw Beke 42:30 ETH
4.
KUSURO Geoffrey 42:40 UGA
5
MACDONALD Ondara 43:09 KEN
6
PHILEMON Romo 43:23 KEN
7
AYELE Abshero 43:31 ETH
18.
ARSLAN Ahmet 46:47 TUR
27 Frauen/women
1.
GENET Yalew 48:45 ETH
2.
YIMER Ayelewu Wuda 49:10 ETH
3.
WANGARI Margaret 49:50 KEN
4
MESELECH Mekamu 52:18 ETH
5
MUCHIRI Eunice Nyawira 54:29 KEN
6
EMEBET Anteneh 55:14 ETH
7.
DUNG Janet 58:20 NIG
27
GABRIEL Blessing 1:25:18 NIG
 

"Obudu Ranch Mountain Race"
Nigeria 29. Nov. 2008 - 11,25 km - 810 Hm

Männer nach Einlauf
1.
DINKESA
Abebe
41:45
ETH
2.
KUSURO
Geoffrey
42:36
UGA
3.
Fikadu
Awash
42:42
ETH
4.
Regassa
Tilahu
42:47
ETH
5.
Yigezu
Lishan
42:48
ETH
6.
Ortizcelis
Rolando
43:40
COL
14.
WYATT Jonathan
47:18
NZL
Frauen
1.
MAYR
Andrea
51:14
AUT
2.
MUTHEU MUTUKU
Angelina
52:17
ETH
3.
KEDIR
Rehima
52:51
ETH
 
Die Siegerin ist 10 min schneller als die afrikanische Meisterin Bei den Afrikanern geht´s nur noch um cash.

Insgesamt nur 128 Läufer/innen klassifiziert -
ein Armutszeugnis für den WMRA Verband und Bruno Kozzelino. Berglauf hat in Afrika 0,00 Bedeutung. Ein paar Weltklasseläufer/innen kommen um abzukassieren, alles Andere ist egal.

Afrika hat über eine Milliarde Einwohner, wovon die meisten aus dem südlichen Teil stammen. Nigeria hat 153 Millionen Einwohner und ist mit Abstand das bevölkerungsreichste Land Afrikas.
Geoffrey KUSURO und Janet DUNG waren nicht die Schnellsten aber sie starteten für die African Mountain Running Championship und sind somit Afrika Meister im Straßen-Berglauf. mehr über Obudu Mountain Race click
Europäer total chancenlos - wenn schon der unschlagbare fünffache Europameister Ahmet Arslan nur den 18. Rang belegt, dann muß man sich schon fragen, wie z.B. ein Timo Zeiler auf die "Schnapsidee" kommt, doch noch Berglauf Weltmeister zu werden, bzw. dies als Dreißigjähriger sich zum Ziel setzt. Dabei sind das immer noch nicht die Allerbesten der Welt. Läufer, die 2:05 Std. Marathon laufen können, kommen mit Sicherheit sogar unter 41:00 Minuten auf dieser Strecke - geteert, und gleichmäßig flach von ca. 7% Steigung. Für die Siegerzeit von 41:50 min. ist eine 10Tsd. Meterzeit von 27 plus notwändig.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Trainer von Timo, Wilfried Raatz total weltfremd ist um diese Fakten nicht zu realisieren.
Selbst die europäische Ausnahmeläuferin und Berglauf Weltmeisterin Andrea Mayr ist nicht mehr in der Lage hier dagegen zu halten. Mit Sicherheit wird sich die Leistung der Afrikanerinnen nochsteigern.

Wir müssen uns beim Berglauf auf Europameisterschaften konzentrieren, natürlich nicht bergab - denn das ist die Hirnrissigkeit par excellence durch den WMRA Verband und dem EAA, incl. dessen Präsidenten Herrn Wirz.
Nur, für den Bergablauf setzt sich in Zukunft Wolfgang Münzel besonders ein, diese Politik fortzusetzen, nachdem er eingesehen hat, seine Position als DLV Berglaufberater aufzugeben.


Helmut Reitmeir

     
  Laufen und Spenden für Afrika??
Winner, Alemu Mesfin Hunegnaew
  Genet AYALEW
Bildquelle WMRA
 
Laufen und Spenden für Afrika - den Schmarrn kann man sich abschminken. Diese beiden Sieger beim Obudu Mountain Race haben es ja nicht einmal für notwändig gefunden für die Afrikanischen Meisterschaften zu laufen.
Sie sind auschließlich nur für "Kohle" - "Cash" angetreten, was scheißen sich die Afrikaner um afikanische Meisterschaften - und genauso spielt sich das in Europa ab, wenn tausende Afrikaner bei Laufveranstaltungen
nur zum "Abkassieren" incl. ihrer Manager antreten.


Helmut Reitmeir

22. Nov. 2011
     
  Laufen für...   ....Afrika??  
       
  Glauben Sie wirklich, dass   ..die ..   .. für Afrika laufen?  
Tausendfach laufen jährlich in Deutschland und Europa Afrikaner, hauptsächlich Kenianer, Äthiopier und aus Eritrea, an kleinen und großen Laufsport-Veranstaltungen, mittlerweile auch bei Bergläufen. Diese laufen garantiert nicht für Afrika, sondern ausschließlich für sich und ihren Manager wobei sie Millionen dafür kassieren.

Obudu Mountain Race - 3rd African Mountain Running Championship 28. Nov. 2011

Egypt, Uganda, Kenya to storm Obudu 2011 - African Mountain Running Championships
Schlagzeile in Athletics Africa - Fri, 18/11/2011 - 6:55pm


.  
Lieblings Berglauf vom verstorbenen WMRA Präsidenten Dany Hughes (Downhill Dany) und erst recht von seinem Nachfolger Bruno Gozzelino, weil er dann tatsächlich einmal die Laufstrecke besichtigen kann - mit dem Auto
   
  rechts Bruno Gozzelino
Bildquelle WMRA Homepage
      Laufstrecke vom Obudu Mountain Race
Bildquelle Homepage Obudu Mountain Race
 
Beim (WMRA) Obudu Mountain Race in Nigeria ist das nicht anders, ganz im Gegenteil. Eines der ärmsten und korruptesten Länder Afrikas veranstaltet einen Straßen-Berglauf und zahlt dabei mit Abstand die höchsten Siegprämien die es auf der Welt gibt.
278 000,- Dollar, ca. 205 000, Euro an Preisgeldern!
Ohne Einladungskosten für Spitzenläufer, Bruno usw.

Glauben Sie, dass die für das arme Afrika laufen!? Mitnichten.

Natürlich ist der WMRA Präsident Bruno Kozzelino mittendrin und voll dabei - auf Kosten der hungernden und
armen afrikanischen Bevölkerung.
lesen Sie hier mehr von dem Obudu Straßenberglauf click

Diese Berglaufpolitik wird vom gesamten WMRA und Council Member Wolfgang Münzel unterstützt!

   
Insgesamt sind 43 Frauen/women registriert.
Davon 33 aus Nigeria, 7 aus Ethiopia und 3 aus Kenya.

Bei den Männern/men sind insgesamt 176 gemeldet.
Davon 139 aus Nigeria, 13 Kenya, 7 Ethiopia, 5 Uganda, 5 Eritrea, 4 Egyptian,
1 Malaysia, 1Cameroon und man lese und staune - aus Kleinasien, gehört scheinbar nicht nur zu Europa, sondern auch zu Afrika - Ahmet Arslan.
Die Einladung dürfte nicht ganz billig sein, genauso wie von anderen Cracks
der Szene.
Ahmet Arslan hier in Norwegen
 
Afrika hat 53 Länder und bei dieser "Afrikanischen Meisterschaft" sind gerade mal 8 Nationen vertreten.
Und - die Türkei



1. Dez. 2011
Hilderser Adventlauf
Deutsche Hochschul-Cross-Meisterschaften
26. Nov. 2011 - 6000 Meter
38 Läuferinnen
1
Hartenstein Astrid 19:44 UNI Jena
2
Heinrich Maria 19:49 UNI Halle
3
Schmitt Natascha 19:52 UNI Mainz
18
Coenen Nora 21:15 UNI Gießen

 

www.berglauf-verband.com Startseite Übersicht zurück